Mittwoch, 07. Juni 2017, 9:38 Uhr

Veruschka: Was macht eigentlich Deutschlands erstes Topmodel?

Veruschka modelt mit 78 Jahren für das schwedische Modeunternehmen. Die 1,90 Meter große Blondine wurde in den Sechziger Jahren beinahe über Nacht zum Supermodel und zählt auch heute noch als Deutschlands erstes Topmodel und große Ikone.

Veruschka: Was macht eigentlich Deutschlands erstes Topmodel?
Jean-Paul Gaultier mit Veruschka. Foto: AEDT/WENN.com

Nun trat die Schönheit, die eigentlich als Vera Gottliebe Anna Gräfin von Lehndorff in Königsberg geboren wird, mit stolzen 78 Jahren wieder vor die Kamera, um für ein Label zu shooten. Über ihr neues Projekt, bei dem sie die Resort-Kollektion 2018 des schwedischen Modehauses ‘Acne Studios’ präsentiert, erzählte der Kreativdirektor des Labels, Johnny Johannsson gegenüber ‘Vogue’: „Diese Kollektion besteht aus ikonischen Acne-Archetypen, deshalb wollte ich auch mit einer Ikone für das Lookbook-Shooting zusammenarbeiten. Wir haben Veruschka gebeten, ihre Favoriten aus der Kollektion auszuwählen und diese präsentiert sie nun in unserem Lookbook. Es war großartig, mit einer solchen Powerfrau zusammenzuarbeiten.

Das Hamburger Topmodel Toni Garrn hatte erst im April gegenüber dem Topmodel und der ‘Zeit’ von der Ikone geschwärmt und erklärt, was sie an ihr am meisten bewundere: „Alles! Ihre Bewegungen, ihre Posen. Sie hat die Fotografen bestimmt verrückt gemacht. Sie kriegte unglaubliche Verrenkungen hin und sah trotzdem elegant aus wie eine Ballerina. Das kann kein anderes Model. Und auf solche Ideen kommt keine andere. Wenn ich da nur an deinen ‘Wall Street Spider’ denke, Vera, das Foto, auf dem du dich in einem hautengen Anzug wie eine Spinne über den Asphalt bewegst. Deine Bilder hängen bei meinen Shootings oft an den Mood-Boards.