Donnerstag, 08. Juni 2017, 17:43 Uhr

Video: Brad Pitt sagt hier das Wetter voraus...

Hollywoodstar Brad Pitt (53) hat am Dienstag (6. Juni) in der Debütsendung von ‚The Jim Jefferies Show’ auf Comedy Central das Wetter vorausgesagt. Und glaubt man dem „TV-Meteorologen“, dann sieht das Klima für die Zukunft gar nicht rosig aus.

Video: Brad Pitt sagt hier das Wetter voraus...
Foto: The Jim Jefferies Show

Der Ex-Gatte von Angelina Jolie (42), ein ausgesprochener Umweltschützer, hatte gegen Ende der Show einen Cameo-Auftritt als „Wetterfrosch“, in dem er sich dann auch über den von Donald Trump (70) veranlassten Ausstieg der USA aus dem Pariser Klimaabkommen lustig machte. Moderator und Komiker Jim Jefferies (40) lag es nämlich am Herzen, dass „die Menschen den Klimawandel und seine Folgen für die Welt“ verstehen. „Wettermann“ Brad Pitt machte es dabei kurz und knapp. Er erklärte anhand einer Weltkarte: „Also, die Dinge werden in diesen Bereichen hier und hier wärmer werden.“ Und wie sieht es dann generell für die Zukunft aus, wollte der Moderator schließlich wissen. Die verschmitzte Antwort des Schauspielers: „Es gibt keine Zukunft.“ Basta.

The Weatherman Begins

To give you all a better idea on the impact of climate change, meet The Jim Jefferies Show weatherman. #JefferiesShow

Pubblicato da The Jim Jefferies Show su Martedì 6 giugno 2017

Der 53-Jährige hat zuvor bereits klar gemacht, dass der Klimawandel ein wichtiges Thema für ihn sei, genauso wie auch für andere Promis wie Arnold Schwarzenegger (69) und Leonardo DiCaprio (42). Zudem ist er nicht gerade ein Fan von dem jetzigen US-Präsidenten und unterstützte im vergangenen Wahlkampf Hillary Clinton (69). In einem früheren Interview mit der ‚New York Times’ vor dessen Sieg hatte Brad Pitt noch erklärt, dass er sich nicht dazu bringen könne sich vorzustellen, dass Donald Trump in Amerika irgendwann das Sagen habe. (CS)