Freitag, 09. Juni 2017, 13:13 Uhr

Helene Fischer im Ersten erfolgreich, aber...

Helene Fischer ist nicht nur in den Charts erfolgsverwöhnt, sondern auch bei den Einschaltquoten im deutschen Fernsehen. Das Wissensquiz im ZDF hatte gegen sie keine Chance. Im Abendprogramm waren nur die Nachrichten erfolgreicher.

Helene Fischer im Ersten erfolgreich, aber...
Foto: Becher/WENN.COM

Klare Präferenz für den Schlager: Die amtierende Schlagerkönigin hat mit ihrem Konzert im Ersten am Donnerstagabend die Konkurrenz klar hinter sich gelassen. Im Schnitt verfolgten 3,43 Millionen Menschen ab 20.15 Uhr „Die neuen Lieder“, das war ein Marktanteil von 13,0 Prozent.

Live war Fischer bereits am 24. Mai im Münchner Kesselhaus aufgetreten, die ARD zeigte das Konzert, dass auch auf DVD veröffentlicht werden soll, nun im Fernsehen. Die Zuschauerzahl war allerdings kein Tagesrekord: Um 20 Uhr verfolgten die „Tagesschau“ allein im Ersten 3,92 Millionen Menschen (12,0 Prozent), in allen Programmen waren es sogar 8,86 Millionen (36,5 Prozent). Kommentar der Branchenseite ‚Meedia‘: „Helene Fischer gewinnt um 20.15 Uhr mit unspektakulären Quoten“.

Und auch das „heute-journal“ um 21.45 Uhr lag mit 4,55 Millionen Zuschauern (17,0 Prozent) deutlich darüber. Die ZDF-Wissenshow „Mich täuscht keiner!“ mit Dirk Steffens kam zur Hauptsendezeit dagegen auf nur 2,72 Millionen Zuschauer (10,3 Prozent). Die Doppelfolge der RTL-Serie „Der Lehrer“ sahen 1,91 Millionen (7,4 Prozent) und 1,92 Millionen Zuschauer (7,1 Prozent). Auf Sat.1 verfolgten 1,83 Millionen (7,1 Prozent) die erste Folge der Krimiserie „Criminal Minds“ und 1,87 Millionen (6,9 Prozent) die zweite ab 21.15 Uhr.

Auf ProSieben legten die „Global Gladiators“ im Vergleich zur Vorwoche deutlich zu: Im Schnitt interessierten sich ab 20.15 Uhr 1,45 Millionen Zuschauer (5,6 Prozent) für die neue Show mit Prominenten, die mit einem Frachtcontainer durch Namibia kutschiert werden und unterwegs allerlei Aufgaben zu bewältigen haben. (dpa/KT)