Dienstag, 13. Juni 2017, 23:46 Uhr

20 Muskelprotze buhlen wieder um die RTL-Bachelorette

Wenn bei RTL plötzlich Waschbrettbäuche und trendy Frisuren zu sehen sind, kann das nur eines bedeuten: Der Privatsender schickt wieder eine Horde Männer ins Rennen um eine Junggesellin. Die neue Staffel von „Die Bachelorette“ geht an den Start.

20 Muskelprotze buhlen wieder um die RTL-Bachelorette
Foto: MG RTL D

Seemann, Metal-Musiker, Chemie-Student oder Kosmetik-Verkäufer. Bis auf Muskeln und Tattoos haben die 20 Männer, die RTL ausgesucht hat, nicht viel gemeinsam. Der Privatsender bringt sie ab dem 14. Juni alle zusammen: Dann startet die 4. Staffel der Kuppelshow „Die Bachelorette“. Das Prinzip zur Erinnerung: Eine Junggesellin darf sich aus den Teilnehmern einen aussuchen. Bis es soweit ist, vergibt sie jede Woche Rosen an die, die noch im Rennen sind. Wer keine Rose bekommt, fliegt.


Einen sportlichen Körper haben sie natürlich alle. Und geil frisiert sind sie auch. Schornsteinfeger Alex aus Berlin hat für die Bachelorette eigens ein Trainingsprogramm durchgezogen, wie er RTL verraten hat. Ob der 26-Jährige in den sieben Wochen, die die Show über den Bildschirm flimmert, seine Form hält, ist aber zumindest fraglich. „Normalerweise esse ich einfach zu gerne“, sagt er.

„Die Tattoo-Quote ist wie immer hoch, die Partymuskeldichte auch“, schreibt ein Kolumnist der Zeitschrift „Glamour“ über die Kandidaten. „Falls Sie endlich mal ungestört ins Fitnessstudio gehen wollen, jetzt ist die Gelegenheit, die Muckibuden der Republik dürften in den nächsten Wochen leer gefegt sein.“

20 Muskelprotze buhlen wieder um die RTL-Bachelorette
Jessica begrüßt Martin in der ersten Nacht der Rosen vor ihrer Villa. Foto: MG RTL D

Der 25-jährige Lukasz versucht es indes mit einer für die Sendung eher ungewöhnlichen Strategie: Er will mit Köpfchen punkten. Der Düsseldorfer studiert Chemie und Geschichte auf Lehramt, trägt Hornbrille und spielt Klarinette im Orchester. „Ich bin ein Gentleman der alten Schule.“

Ob die Bachelorette so einen sucht? Zumindest für Freunde des Privatfernsehens ist sie keine Unbekannte: Jessica Paszka. Für alle, denen der Name nichts sagt: Die 27-Jährige suchte bereits bei „Der Bachelor“ glücklos einen Mann. Besser lief es für sie danach im Reality-TV. Sie war seitdem unter anderem bei Sat.1 im „Promi-Big-Brother-Haus“ oder bei Vox bei „Mieten, kaufen, wohnen“ und „Das perfekte Promi-Dinner“ zu sehen.

20 Muskelprotze buhlen wieder um die RTL-Bachelorette
Die Entscheidung steht an: In der Nacht der Rosen muss sich Jessica von ein paar Kandidaten verabschieden. Foto: MG RTL D

Nun soll es auch mit der Liebe klappen. Ihre Vorgängerinnen – Monica Ivancan, Anna Hofbauer und Alisa Persch – hatten zumindest langfristig kein Glück. Die Beziehung von Anna Hofbauer und Marvin Albrecht hielt zweieinhalb Jahre, danach war aber Schluss. Die aktuellen Kandidaten hat die Blondine schon unter die Lupe genommen – und ist fündig geworden.  „Im Grunde ist er der Jackpot“, sagt Hofbauer über den 28-jährigen André aus Herten bei Recklinghausen.

Der klingt fast zu langweilig für die Show: Er spielt Klavier, besucht Kochkurse mit seinem Vater, will in den elterlichen Betrieb einsteigen und sagt: „Ich habe keine Laster.“

20 Muskelprotze buhlen wieder um die RTL-Bachelorette
Die Jungs und Jessica verbringe eine entspannte erste Nacht der Rosen. Foto: MG RTL D

Langweilig wird es mit dem Modeblogger Julez aus dem westfälischen Hamm eher nicht: Der 26-Jährige könnte sich nämlich nicht nur in die Bachelorette vergucken – sondern auch in seine Konkurrenten. Er verrät: „Ich steh‘ auf Frauen und auf Männer.“

Wer sich letztlich für wen erwärmen kann, ist ab Mittwoch (20.15 Uhr) sieben Wochen lang zu sehen. (Antonia Lange, dpa)

20 Muskelprotze buhlen wieder um die RTL-Bachelorette
Jessica begrüßt Julez. Foto: MG RTL D