Mittwoch, 14. Juni 2017, 22:30 Uhr

Bella Hadid empört über unverschämten Paparazzo

Bella Hadid (19) ist stinksauer auf die Paparazzi, speziell auf einen Fotografen. Der fand nämlich einen Ort von dem er direkt in das NYC Apartment des Models knipsen kann. Von dort aus schoß er die Bilder von ihr mit ihrem neuen Beau Jordan Barrett (21).

Bella Hadid empört über unverschämten Paparazzo
Foto: Visual/WENN.com

Ist der Fotograf damit zu weit gegangen? Celebrities sind es ja gewohnt, rund um die Uhr von einer Horde Paparazzi umzingelt zu sein, aber Zuhause können sie sich sicher, unbeobachtet und geschützt fühlen. Diesen Rückzugsort nahm der Fotograf, der in Bellas Wohnung hineinfotografierte, ihr jetzt. Er knipste sie in intimen Momenten halb nackt mit ihrem möglicherweise neuen Boyfriend. Bella ist stinksauer und ließ ihrem Frust via Twitter freien Lauf. „Nur zur Info, wer denkt bitte, dass es okay ist, in privaten Raum von Jemanden zu fotografieren? Das ist krank, traurig und krank. Zeit umzuziehen.“

Wo sie Recht hat, hat sie Recht. (LK)