Mittwoch, 14. Juni 2017, 19:36 Uhr

George und Amal Clooney sind füreinander bestimmt. Sagt der hier

George Clooneys Vater Nick wusste vom ersten Moment an, dass Amal die Richtige für seinen Sohn sei. Der 56-jährige Schauspieler und die Menschenrechtsanwältin wurden am Dienstag (6. Juni) Eltern der Zwillinge Alexander und Ella.

George und Amal Clooney sind füreinander bestimmt. Sagt der hier
Foto: KIKA/WENN.com

Der Vater des ‚Money Monster‘-Darstellers erzählt nun gegenüber dem ‚People‘-Magazin, wie er seine Schwiegertochter das erste Mal traf und sofort wusste, dass es was Ernstes für seinen Sohn war. Er lernte Amal gemeinsam mit seiner Frau Nina auf einer Party 2013 kennen. „Nina und ich waren diejenigen, die die Tür aufmachten, als Amal herein kam. Sie stellte sich selbstbewusst vor und wir redeten. Sie war sehr charmant, hinreißend und so kultiviert. […] Sie besaß außerdem eine große Liebenswürdigkeit und Aufgeschlossenheit.“

Nach dem gemeinsamen Abendessen beobachtete Nick die Turteltauben und ihm wurde klar, dass die Beiden sich ineinander verliebt haben: „Ich glaube ehrlich, dass deren Schicksal schon nach dem ersten Treffen besiegelt wurde. Sie war so bemerkenswert und er war so bemerkenswert, wenn er sie um sich hatte.“ Die dunkelhaarige Schönheit unterscheide sich sehr stark von Georges früheren Freundinnen: „Es war ganz anders als bei seinen vorherigen Beziehungen. Ich bekam alle mit, seitdem er 13 war. Diese junge Frau bedeutete ihm bereits von Anfang sehr viel. Es war einfach erstaunlich.“

Laut Nick bezeichnete der Hollywood-Star Amal nach der Geburt als „Super Woman“. Sie gehe wieder ihrer Arbeit nach und versichere jedem, dass es ihr „großartig“ gehe. „Letzte Woche erzählte sie uns, dass sie so groß wie ein Haus sei. Für ihre Verhältnisse war das natürlich ein sehr kleines Haus. Sie ist einfach großartig… Ebenso wie ich, hat George eine gute Partie gemacht.“