Mittwoch, 14. Juni 2017, 19:55 Uhr

Michelle Monaghan kehrt zu "Mission Impossible" zurück

Michelle Monaghan kehrt zum ‚Mission Impossible‘-Franchise zurück. Die 41-jährige Schauspielerin wird als Ethan Hunts (Tom Cruise) Ehefrau Julia Meade-Hunt im sechsten Teil der Filmreihe auf den großen Bildschirm zurückkehren, wie der Regisseur Christopher McQuarrie nun verriet.

Michelle Monaghan kehrt zu "Mission Impossible" zurück
Foto: Patricia Schlein/WENN.com

Der Filmemacher veröffentlichte ein Bild der Schauspielerin auf seinem Instagram Account. Auch wenn er keinen Kommentar dazu postete, schienen seine Fans schnell zu verstehen, wie diese Nachricht zu interpretieren sei. Ein User meinte dazu: „Sie ist zurück! Ja!“ Monaghan selbst bestätigte die Neuigkeit, als sie dasselbe Bild auf Twitter postete und dazu schrieb: „Auftrag angenommen. Bin so aufgeregt, zurück zu kommen [email protected] for #MI6! Kann es gar nicht abwarten, euch mehr von Julias Geschichte zu zeigen #missionimpossible.“ Ihr Charakter heiratet den von Tom Cruise dargestellten Helden in ‚Mission: Impossible III‘ und erscheint im vierten Teil ‚Mission: Impossible – Phantom Protokoll‘.

Der neueste Blockbuster folgt auf den 2015 erschienen Film ‚Mission Impossible: Rogue Nation‘ und wird neben Cruise als Ethan Hunt auch wieder Rebecca Ferguson, Vanessa Kirby, Henry Cavill und Alec Baldwin in den Rollen zeigen. Eine genauere Handlung wurde noch nicht veröffentlicht und Fans müssen sich daher bis nächsten Sommer gedulden, bis der Streifen in die Kinos kommt. Auch wenn die Geschichte bislang geheim gehalten wurde, ließ Cruise bereits ein paar Hinweise für seine Pläne bezüglich des nächsten Films fallen.

In ‚The Graham Norton Show‘ verriet er: „Ich trainiere nun schon seit ein paar Jahren und wir probieren viel aus, um zu sehen, was alles möglich ist. Es ist wirklich verrückt. Wir drehten schon einige Sachen in Paris und es wird ziemlich wild und spannend für das Publikum.“ Der 54-jährige Hollywood-Star ist bekannt dafür, dass er seine Stunts am Set selber macht.