Donnerstag, 15. Juni 2017, 12:38 Uhr

Flammendes Inferno: Rita Ora twittert und Adele tröstet vor Ort

Rita Ora und Adele setzen sich für die Brandopfer im Westen Londons ein. Am Mittwoch (14. Juni) kam es in der britischen Metropole zur Katastrophe, als der 27-stöckige Grenfell Tower in der Nähe von Notting Hill plötzlich lichterloh in Flammen stand. Grund dafür war offenbar ein defekter Kühlschrank. Bis jetzt wurden 17 Todesopfer bestätigt.

Flammendes Inferno: Rita Ora twittert und Adele tröstet vor Ort
Foto: John Rainford/WENN.com

Zahlreiche weitere Hausbewohner wurden verletzt bzw. werden noch vermisst. Rita Ora nutzte ihren Instagram-Account, um ihrem Schock über die Tragödie Ausdruck zu verleihen. So schrieb sie: „Das ist meine Nachbarschaft. Ich kann nicht glauben, dass das gerade passiert. Meine Gebete sind bei allen, die involviert sind. Mein Herz schlägt so schnell. Ich habe in diesem Block früher immer gespielt – ich will alles tun, um zu helfen.“

Auf Twitter fügte sie hinzu, dass sie „geschockt“ und „am Boden zerstört“ über die „schrecklichen Neuigkeiten“ sei: „Mein Herz ist bei all jenen, die von dieser schrecklichen Tragödie im Westen Londons betroffen sind.“ Ritas Instagram-Story zeigt, wie die Sängerin neben schwarzen Säcken mit Essens- und Wasservorräten steht, die an die durch den Brand obdachlos zurückgebliebenen Menschen ausgeteilt werden. Auch ihre Musikerkollegin Adele, die ebenfalls aus London stammt, wurde am Ort des Geschehens gesichtet.

Ein Twitter-User berichtete am Donnerstagmorgen (15. Juni), dass die ‚Hello‘-Hitmacherin am Grenfell Tower sei und jedem ihre Unterstützung anbiete: „Adele ging herum und hat jeden umarmt, um alle zu trösten.“ Ein anderer postete ein Bild des Stars neben der qualmenden Ruine und verriet, dass auch Adeles Ehemann Simon Konecki alles tun würde, um zu helfen: „Respekt an euch beide. #Adele#grenfelltower #simonkonecki“.