Donnerstag, 15. Juni 2017, 13:22 Uhr

Katy Perry: "Alle meine Awards sind fake"

Katy Perry (32) lüftete nun ein „Geheimnis“, das bisher gut gehütet war. Die Musik-Preise sind alle ein abgekartetes Spiel im Illuminati-Stil. Von der Show bis zum Preis, alles daran sei ein einziger Fake.

Katy Perry: "Alle meine Awards sind fake"
Foto: Universal Music

Viele vergleichen Katy Perry gerade mit Miley Cyrus (24) wegen ihrer kurzen, blonden Haare. Aber die Pop-Sängerin ist schon eine Stufe weiter. Sie hat schon das künstlerische Verrücktheitslevel von Kanye West (40) erreicht. Der ist bekannt dafür, lange belehrenden Monologen über den allgemeinen Zustand der Welt zu halten. Katy Perry kommt ihm in Sachen Frau Professorin erstaunlich nahe.

Im Interview mit „The New York Times“ sagte Miss Perry jetzt: „Alle Award-Shows sind fake und all die Awards, die ich gewonnen habe, sind auch fake. Es sind nur Konstrukte, die nichts mit den Fans zu tun haben.“

Ist es Zeit sich Sorgen um die „Witness“-Sängerin zu machen? Sie scheint in den letzten Monaten tatsächlich etwas durch den Wind zu sein. Nächste Station Klapse? Andererseits zeigt der Zwischenfall mit einem Fake-Ryan-Gosling bei der „Goldenen Kamera im Februar, dass man offenbar Preisträger auch gerne willkürlich aussucht… (LK)