Donnerstag, 15. Juni 2017, 7:53 Uhr

Mia Julia äußert sich zum Nazi-Mob von Mallorca

Nach dem Nazi-Ärger am Ballermann hat sich Sängerin Mia Julia Brückner (30) am Mittwochabend bei stern TV zu dem Zwischenfall während ihrer Show geäußert – und noch einmal ihre Haltung dazu deutlich gemacht.

Mia Julia äußert sich zum Nazi-Mob von Mallorca
Foto: Patrick Hoffmann/WENN.com

Eine Gruppe hatte am letzten Freitag im Party-Lokal „Bierkönig“ am Strand von Palma eine Reichskriegsflagge ausgerollt und „Ausländer raus!“ skandiert. Das Starlet musste für 20 Minuten ihren Auftritt abbrechen. „Egal aus welcher Ecke Unfriede kommt – egal ob er politisch ist oder religiös oder aus einer Laune heraus – bin ich die Erste, die sagt: Stopp“, erklärte sie im Gespräch mit Steffen Hallaschka. Denn: „Meine Musik steht für Toleranz, Friede und gute Laune „, so Mia Julia Brückner, die seit fünf Jahren Mallorcas bekannteste Party-Meile aufmischt. „Ich fühle mich in der Pflicht, für Ruhe zu sorgen.“

Ihr Protest gegen eine Gruppe Neonazis, die den Auftritt der Ex-Erotikdarstellerin störten, machte in den letzten Tagen Schlagzeilen. „Ich bin von dieser gesamten Situation überrollt worden“, schreibt sie in einem Posting bei Facebook.

Für ihren Besuch bei stern TV am Mittwochabend hatte die 30-Jährige die für diesen Abend geplanten Auftritte abgesagt. Aber, so die Sängerin im stern TV-Studiogespräch: „Es war mir wichtig, dass ich darüber noch mal öffentlich reden kann, um jetzt einen Schlussstrich zu ziehen.“ Und, so ihr Versprechen an die Fans: „Ab morgen ist Mia Julia wieder für Party da.“ Inzwischen ermittelt auch die spanische Polizei.