Donnerstag, 15. Juni 2017, 18:29 Uhr

Miley Cyrus: Undercover-Konzert in New York

Miley Cyrus und Jimmy Fallon gaben am Mittwoch (15. Juni) in der New Yorker U-Bahn ein Undercover-Konzert. Der TV-Moderator und die Sängerin entschlossen sich, als verdeckte Musiker beim Rockefeller Center aufzutreten.

Miley Cyrus: Undercover-Konzert in New York
Foto: NBC/WENN.com

Die einstige Hannah-Montana-Darstellerin machte sich mit einer dunkelhaarigen Perücke, einem Cowboyhut und einer Blümchensonnenbrille mit dem Moderator auf den Weg nach unten, um Dolly Partons Klassiker ‚Jolene‘ zum Besten zu geben. So einfallsreich die Verkleidung und so mutig der Undercover-Einsatz auch war – die rauchige Stimme der ‚Hannah Montana‘-Darstellerin blieb natürlich nicht lange unerkannt.

Der lustige Auftritt der beiden Stars wurde von der Menge mit Smartphones aufgezeichnet und in einem rasenden Tempo füllte sich die Plattform, auf der die Fans jubelten und klatschten. “Das ist mein erstes Mal, dass ich in einer U-Bahnstation spiele”, rief die Freundin von Liam Hemsworth der Menge zu. Während Miley mit ihrem Singtalent begeisterte, beeindruckte Jimmy mit seinen ausgefallenen Tanzbewegungen. Als die beiden am Ende des Liedes ihre Masken ablegten, war zwar niemand mehr überrascht über die Stars hinter den Kostümen, jedoch wurde der Jubel noch lauter als zuvor.

Die beiden Künstler legten sogar noch einen Song drauf und bestachen mit Mileys altem Hit ‚Party in the U.S.A.‘. Zurück im Studio schilderte Miley: „Ich werde immer daran denken […] Ich habe nicht mehr viele erste Male. Ich war schon jede Art von verrücktes Maskottchen. Ich habe schon viele verrückte Dinge gemacht, wie jeder weiß. Das war nicht das verrückteste Ding, das ich je gemacht habe – nicht im Ansatz – aber es war definitiv unvergesslich.“