Sonntag, 18. Juni 2017, 19:20 Uhr

TV-Promis Pro & Contra (26): Michelle Hunziker

Und hier noch eine Folge aus unserer losen Porträt-Serie über TV-Persönlichkeiten. Michelle Hunziker sitzt heute Abend um 20:15 Uhr in Sat. 1 mit Michael „Bully“ Herbig und Sasha in der Jury von „It´s Showtime“. In dem Format, das wie der Zwillingsbruder von „Das Supertalent“ daherkommt, wird sie außergewöhnliche Talente bewerten.

TV-Promis Pro & Contra (26): Michelle Hunziker
Foto: SAT.1/ Stefan Hobmaier

1977 wird Michelle Hunziker im schweizerischen Sorengo als Tochter einer Niederländerin und eines Schweizers geboren. Später zieht die Familie in die Deutschschweiz, lebt bei Bern. 1993 geht es weiter nach Bologna. In Italien feiert sie erste Erfolge als Model. Mitte der neunziger Jahre wird sie von italienischen Medien zum „schönsten Po des Landes“ gewählt. Dass sie mehr kann als nur gut aussehen, zeigt sie in ersten Fernsehsendungen. In den Shows „I cervelloni“ und „Paperissima Sprint“ führt sie unterhaltsam durch das Geschehen. Die Belohnung: der italienische Fernsehpreis im Jahre 2002. Seit 2012 moderiert Hunziker – das ist ihr bisheriger Karriere-Höhepunkt in Italien – die erfolgreiche Satiresendung „Striscia la Notizia“ auf Canale 5. In der Show wird das politische Tagesgeschehen durch den Kakao gezogen.

In Deutschland gelingt ihr der Durchbruch mit „Deutschland sucht den Superstar“, das sie von 2002 bis 2004 gemeinsam mit Carsten Spengemann präsentiert. Auch als Sängerin versucht sie sich. 2006 kommen ihr Album „Lole“ und die Single „From Noon Till Midnight“ auf den Markt. Ebenso wie ihre Ausflüge als Schauspielerin bleibt dieser Versuch nur wenig erfolgreich. Besonders charmant ist ihr langgezogenes „Dhooomas“, das sie als Co-Moderatorin bei „Wetten, dass..?“ ab 2009 immer wieder hören lässt.

Neben ihren vielfältigen Engagements im Fernsehen macht sie auch durch private Geschichten von sich reden. Ihre Ehen mit Eros Ramazotti – er ist der Vater ihrer Tochter Aurora – und dem Trussardi-Erben Tomaso Trussardi werden in den Gazetten ausführlich besprochen. Zudem gilt dies für erotische Fotos, die in verschiedenen Männermagazinen erscheinen.

TV-Promis Pro & Contra (26): Michelle Hunziker
Foto: SAT.1/ Stefan Hobmaier

Michelle Hunziker, die fünf Sprachen beherrscht, wirkt international. Sie verkörpert das charmant-feurige Italien, wenn sie wild gestikuliert. Ihr schweizerisch-mediterraner Akzent wirkt auf Männer erotisch, er verleiht ihr Rauheit und Attraktion. Obwohl sie fraglos ein optischer Hingucker ist, erscheint sie nicht unnahbar. Sie ist nie um einen flotten Spruch verlegen und lacht herzlich mit, wenn ihre männlichen Kollegen mal wieder einen politisch unkorrekten Witz reißen. Wahrscheinlich ist sie intellektuelleren Zuschauern zu seicht, zu sehr „Bauch“, zu wenig „Kopf“, doch in der Unterhaltungsbranche geben keine Feministinnen oder Gesellschaftskritiker den Takt an, sondern der gemeine Zuschauer. Und dem gefällt, was er sieht. Aufgrund ihres immensen Erfolgs ist einem internationalen Fernsehprofi wie Michelle Hunziker auch im deutschen Fernsehen noch viel zuzutrauen.

TV-Promis Pro & Contra (26): Michelle Hunziker
Foto: SAT.1/ Jens Hartmann

Unsere Wertung:

Charme: 8 von 10 Punkten
Witz: 6 von 10 Punkten
Einzigartigkeit: 7 von 10 Punkten

Fazit: Michelle Hunziker ist in ihren Sendungen oft Sidekick oder „Co“. Spannend erscheint die Frage, ob es gelingt, ein Format komplett auf ihre Persönlichkeit zuzuschneiden. Im deutschen Fernsehen fehlt eine solche „Michelle Hunziker Show“. Wer traut sich?

TV-Promis Pro & Contra (26): Michelle Hunziker
Foto: SAT.1/ Stefan Hobmaier