Sonntag, 18. Juni 2017, 9:57 Uhr

"Vogue"-Covergirl Paris Jackson: Familie in Sorge

Jermaine Jackson macht sich Sorgen um seine Nichte Paris Jackson. Die 19-Jährige hat gerade ihren ersten Modelvertrag bei ‚IMG‘ unterzeichnet und steht immer mehr im Rampenlicht. Genau dieser Ruhm aber wurde schon ihrem Vater zum Schicksal, der im Alter von 50 Jahren starb.

Laut der britischen Tageszeitung ‚The Sun‘ erklärte er: „Wir sind sehr stolz auf Paris. Ich denke nur, dass wir sehr aufpassen müssen. Das Business ist nicht zu jedem nett. Es kann dich brechen.“ Jackson kennt den Starrummel nur zu gut: „Man muss wissen, wann der richtige Zeitpunkt für welchen Schritt ist. Aber sie hat nun mal die ganze Jackson-Familie hinter sich.“ Zuletzt sah es allerdings nicht so aus, als schere sich die junge Dame um die Meinung ihrer Familie. Sie ist entschlossen, ihren Weg nach oben alleine zu gehen, statt den Tipps ihrer ikonischen Familie zu folgen.

Laut der Zeitung ‚Page Six‘ offenbart ein Insider: „Sie holt keine Ratschläge der Familie ein. Sie sieht in ihnen Menschen, die nicht bereit sind, hart zu arbeiten und am Ball zu bleiben… Faulheit und Verlass auf den eigenen Familiennamen.“ Die Einstellung der blonden Schönheit liege teilweise an den Erfahrungen ihres Vaters mit den anderen Mitgliedern der Jackson-Familie. Der Insider erzählt: „Paris hat viel von dem mitbekommen, was ihr Vater mit seiner Familie durchgemacht hat: Bitterkeit, Neid, Beeinflussung, sogar Hass.“ Einzig ihr Bruder Prince dürfe ihr Ratschläge erteilen.

Übrigens ist Paris Jackson jetzt Covergirl der australischen „Vogue“! Dazu schrieb sie neben dem Titelbild auf Instagram: „So sehr dankbar für diese Gelegenheit. Juli Ausgabe am Montag, 26. Juni.“ Hammer!