Montag, 19. Juni 2017, 21:30 Uhr

Ben Kingsley spielt Nazischwein Adolf Eichmann

Sir Ben Kingsley soll den Nazi-Verbrecher Adolf Eichmann in ‚Operation Finale‘ spielen. Der 73-jährige ‚Ghandi‘-Darsteller wird an der Seite des 38-jährigen Schauspielers Oscar Isaac (‚Star Wars: Das Erwachen der Macht‘) in dem Streifen mitspielen. Wie ‚Deadline‘ berichtet, soll es darin um die letzten Tage des Hauptverantwortlichen für den Holocaust gehen.

Ben Kingsley spielt Nazischwein Adolf Eichmann
Foto: FayesVision/WENN.com

Eichmann organisierte u.a. den Transport der Juden zu den Konzentrationslagern, wo über sechs Millionen Menschen starben. Nach dem Ende des zweiten Weltkrieges floh er nach Österreich und später nach Argentinien. 1960 wurde er vom Mossad, Israels Auslandsgeheimdienst, fest genommen und für schuldig befunden. Im Alter von 56 Jahren wurde er 1962 gehängt.

Isaac, der auch als Produzent auftritt, verkörpert Peter Malkin, einen Mossad-Agenten, der seine Leute auf die Suche nach Eichmann ansetzt.

Neben ihm werden auch Brian Kavanaugh-Jones und Fred Berger mit ihrer Firma Automatik sowie Jason Spire von Inspire Entertainments als Produzenten mitwirken. Drehbuchautor Matt Charman (‚Bridge of Spies – Der Unterhändler‚) soll ebenfalls an ‚Operation Finale‘ mitarbeiten. Ein Kinostart steht noch nicht fest. Kingsley spielte bereits in einigen erfolgreichen Blockbuster mit, darunter ‚Iron Man 3‘ und ‚War Machine‘ an der Seite von Brad Pitt. Als nächstes wird er in dem Thriller ‚Backstabbing for Beginners‘ zu sehen sein.