Montag, 19. Juni 2017, 14:00 Uhr

Bill Cosby: Es ist noch nicht vorbei

Bill Cosby hat noch nicht gewonnen. Der 79-Jährige konnte sich zwar am Wochenende freuen, weil der Prozess in Pennsylvania platzte und er somit dem Gefängnis entkam. Allerdings gibt es außer Andrea Constand, die vor Gericht eine schwere Niederlage einstecken musste, noch mindestens 49 weitere Frauen, die dem Entertainer sexuellen Missbrauch vorwerfen.

 Bill Cosby: Es ist noch nicht vorbei
Foto: WENN.com

Die Jury konnte sich – wie berichtet – nicht auf ein eindeutiges Ergebnis einigen, damit wurde der Prozess als ungültig erklärt. Der Staatsanwalt Kevin Steele erklärte daraufhin: „Wir prüfen gerade intensiv und wollen mit dem neuen Prozess so rasch wie möglich beginnen. Andrea Constand hat das Recht auf einen Urteilsspruch!“ Vermutlich wird dann erneut der Richter Steven O’Neil den Vorsitz leiten, der bereits ankündigte, dass es in vier Monaten schon weitergehen könnte. Sollte O’Neil weitere Frauen in den Zeugenstand lassen, um gegen Cosby auszusagen, könnte es eng werden.

Gloria Allred, die mehrere angebliche Opfer von Cosby vertritt, erklärte angriffslustig: „Man soll nie die Blendkraft von Promis unterschätzen – aber es wird am Ende Gerechtigkeit geben! Es ist zu früh fürs Feiern, Mr. Cosby!“ Cosbys Anwalt drückte bei CNN auf die Tränendrüse: „Es war enorm hart für ihn. Wir mussten ihn am Morgen in seinem Zuhause aufwecken. Er ist fast 80, er ist halbblind, und dann all der Trubel mit der Presse und die langen Tage vor Gericht – ich mache mir ernsthafte Sorgen um seine Gesundheit.“