Montag, 19. Juni 2017, 20:10 Uhr

Brad Pitt war am US-Vatertag allein

Brad Pitt war am Vatertag ganz allein. Der Ex-Mann von Angelina Jolie hatte am 18. Juni wohl einen ziemlich traurigen Feiertag, denn er verbrachte ihn das erste Mal ohne seine Kinder. Jolie schenkte ihren Kindern dagegen einen Überraschungs-Trip, sie alle wurden am selben Tag am Flughafen gesichtet.

Brad Pitt war am US-Vatertag allein
Foto: Nicky Nelson/WENN.com

Seit der Trennung muss sich Pitt damit begnügen, seine Kinder immer weniger zu sehen. Allerdings soll er das Wochenende trotzdem genutzt haben. So erklärt ein Insider laut ‚Daily Mail‘: „Brad verbringt momentan mehr Zeit auf seinem Grundstück, um den Außenbereich, den Pool und Garten für den Sommer herzurichten.“ Weiter heißt es: „Nach der Scheidung sah man ihn dort für Monate nicht, aber er ist zurück und sieht zufriedener aus – hoffentlich besuchen ihn seine Kinder bald.“

Zudem muss Pitt derzeit den Tod seines Freundes Chris Cornell verarbeiten. Der Hollywood-Star und der Soundgarden-Frontmann waren gut befreundet und daher war es auch ein großer Schock für den Schauspieler, als sein enger Vertrauter plötzlich letzten Monat verstarb.