Montag, 19. Juni 2017, 20:39 Uhr

„Jumanji: Willkommen im Dschungel“ mit Tribut an Robin Williams?

Hollywoodstar und Komiker Jack Black (47) hat verraten, dass dem 2014 verstorbenen  (†63) im ‚Jumanji’-Sequel ‚Jumanji: Willkommen im Dschungel’ Tribut gezollt wird. Gegenüber ‚The Hollywood Reporter’ erklärte er, dass dessen Charakter Alan Parrish darin nämlich ebenfalls eine Rolle zukommt.

„Jumanji: Willkommen im Dschungel“ mit Tribut an Robin Williams?
Dwayne Johnson, Karen Gillan und Jack Black. Foto: SonyPictures

Und das, auch wenn man ihn nicht sieht. Jack Black erzählte: „Wir erkunden diesen Dschungel und versuchen, das Spiel zu bezwingen; es geht um Leben oder Tod.“ Er fügte hinzu: „Aber während wir da sind, finden wir Hinweise, die von [Williams Charakter] Alan Parrish hinterlassen wurden. Er hat ein voll ausgearbeitetes Dschungel-Haus zusammengebaut […]. Es ist, als ob er da ist und uns hilft, ohne tatsächlich da zu sein.“

Der Unterschied zum Original-Streifen von 1995 sei zudem, dass man dort nie die Innenwelt zu Gesicht bekam. Das Sequel spiele aber vor allem im Inneren des Dschungels von Jumanji: „Das ist der coolste Teil des Films – wir machen es möglich, die Zuschauer in dieses geheimnisvolle und wundersame Land mitzunehmen, mit der Gefahr und Schönheit“, so Jack Black. Der Fantasy-Streifen, in dem auch Dwayne Johnson (45), Kevin Hart (37) und auch Mädchenschwarm Nick Jonas (24) zu sehen sein werden, soll am 21. Dezember in die deutschen Kinos kommen. (CS)