Dienstag, 20. Juni 2017, 20:52 Uhr

Beyonce: Zwillinge mit Gelbsucht-Symptomen?

Noch immer gibt es keine offizielle Bestätigung für die Geburt der Zwillinge von Beyonce, abgesehen davon dass ihre Eltern via Social Media bereits gratulierten. Anscheinend gibt es aber Komplikationen, glaubt man einigen US-Medien.

Beyonce: Zwillinge mit Gelbsucht-Symptomen?
Foto: WENN.com

Derzeit werden die Berichten zufolge angeblich etwas zu früh geborenen Zwillinge in einem Krankenhaus noch unter Beobachtung gehalten. Von der angeblichen Frühgeburt am vergangenen Montag berichtete zuerst das größtenteils gut informierte US-Klatschportal TMZ. Laut einer Quelle werden der Junge das Mädchen mit einer sogenannten Blaulicht-Therapie gegen Gelbsucht behandelt, die manchmal bei Frühgeborenen auftritt. Etwa 60 Prozent aller Neugeborenen entwickeln eine derartige Gelbsucht. Für das alles gibt es hinsichtlich der Beyonce-Babies keinerlei Bestätigungen.

Bei TMZ heißt es dazu: “Uns wurde gesagt, dass “kleine Schwierigkeiten” aufgetreten sind und deshalb können die Ärzte die Kinder noch nicht gehen lassen. Wir kennen die Art des Problems nicht. Eine Quelle sagte uns aber, dass Beyonce auch im Krankenhaus bleibt. Doch soweit wir wissen, ist sie in Ordnung. Die Babys werden auch wohlauf sein. Es ist noch unklar, wann alle entlassen werden.” Also noch immer viel Geplänkel, wenig Fakten.

Hoffentlich kann die Familie um Rapper Jay Z und Tochter Blue Ivy, die Zwillinge und Supermama Beyonce demnächst gesund und munter empfangen. (LB)