Dienstag, 20. Juni 2017, 12:37 Uhr

Daniela Katzenberger: Die Mutter rechnet öffentlich ab

Iris Klein will sich jetzt wegen des Familien-Zoffs aus der Öffentlichkeit zurückziehen. Seit einigen Wochen soll zwischen der 50-Jährigen und ihrer Tochter Daniela Katzenberger dicke Luft herrschen.

Daniela Katzenberger: Die Mutter rechnet öffentlich ab
Hier lacht Iris Klein mit Sven Florijan und Julian Stoeckel um die Wette.
Foto: WENN

Nachdem Daniela sich nun dazu äußerte, meldet sich auch die ehemalige Dschungelcamperin zu Wort und zieht drastische Konsequenzen. In einem Facebook-Live-Video deutete die 30-jährige Reality-TV-Darstellerin an, warum sie momentan keinen Kontakt zu ihrer Mutter hat. „Manchmal gibt es Menschen, die müssen akzeptieren, dass man seine eigene Familie hat. Dass man da halt nicht 24 Stunden am Tag Händchen halten kann, muss man halt auch mal akzeptieren“, so Daniela auf die Frage eines Fans.


Diese lässt die Anschuldigungen, dass sie sich zu sehr in die Erziehung ihrer Enkelin eingemischt habe, aber nicht auf sich sitzen. In einem Facebook-Post bezieht die Katzenmama ebenfalls öffentlich Stellung und geht sogar noch einen Schritt weiter: Sie verkündet außerdem, dass sie sich aus der Öffentlichkeit zurückziehen will. „Wir wissen, was stimmt und was nicht!! Peter und ich müssen keine Märchen erzählen um gut dazustehen, denn wir wollen in Ruhe leben und gehen auch nicht mehr ins Fernsehen, was für uns eh nur ein Nebenjob war! Wir müssen keine Superstars sein oder sind mediengeil, was man uns ja gerne vorwirft. Wir haben auch immer selbst hart gearbeitet für unser Geld!!! Uns sieht man nur noch privat!!! Für alle, die Verständnis dafür haben, sagen wir danke“, heißt es auf der Facebook-Seite von Iris und Peter Klein.

Erstere scheint ihre Enkelin Sophia nun auch schon seit einiger Zeit nicht mehr gesehen zu haben. Unter den zahlreichen Kommentaren antwortet einer ihrer Follower: „Wir vermissen Sophia auch sehr.“ (Bang)