Dienstag, 20. Juni 2017, 21:29 Uhr

Gina-Lisa Lohfink: Not-Operation

Gina-Lisa Lohfink fürchtete um ihr Leben. Die ehemalige Dschungelcamp-Kandidatin musste notoperiert werden, weil sich ihre Brustimplantate verschoben haben und das Silikon kurz davor war, auszulaufen.

Gina-Lisa Lohfink: Not-Operation
Foto: Starpress/WENN.com

Nun spricht sie erstmals über die dramatischen Ereignisse. „Ich habe mir vor zwei Jahren bei dem besten Arzt in der Branche in Madrid die Brüste machen lassen“, erzählt die Blondine gegenüber dem ‚Closer‘-Magazin. „Aber irgendwann habe ich festgestellt, dass sich zwischen meinen Brüsten ein Loch gebildet hat! Das Silikon hat sich verschoben.“

Daraufhin musste sich das Model unter Schmerzen in eine Klinik einweisen lassen und sich einer erneuten Brust-Not-OP unterziehen. Diese war lebensnotwendig, da defekte Brustimplantate extrem gefährlich sind.

Nach dem rettendem Eingriff war Gina-Lisa sehr erleichtert: „Mir geht es so weit okay. Keine Komplikationen.“ Obwohl die zweistündige Operation gut verlaufen ist, kann die 30-Jährige aber trotzdem noch nicht ganz aufatmen: Ihr Körper wird nämlich erst in wenigen Wochen zeigen, ob er die neuen Implantate überhaupt annimmt. Dann hoffen wir mal, dass es dem It-Girl bald wieder besser geht. (Bang)