Mittwoch, 21. Juni 2017, 8:35 Uhr

Natascha Ochsenknecht: Schnipp, schnapp, Haare ab

Natascha Ochsenknecht hat sich für ihren Freund Umut Kekilli die Haare abgeschnitten. Sie waren ihr Markenzeichen und auf den roten Teppichen unübersehbar und trotzdem mussten sie nun für einen frecheren Schnitt weichen. Die 52-jährige Reality-TV-Darstellerin hat sich ihre blonde, zumeist pink gefärbte Mähne abgeschnitten.

Doch ganz freiwillig geschah der mutige Schritt nicht. Denn direkt nach dem Friseur-Besuch postete die dreifache Mutter auf Instagram ein Foto ihres neuen Kurzhaarschnitts mit dem Titel: „Manchmal muss man seinem Mann diesen einen Wunsch erfüllen…Cut.“ Scheint so, als wäre die On-Off-Beziehung zu ihrem Fußballer-Freund nun etwas Endgültiges. Im ‘Gala’-Interview hatte der attraktive Sportler über die Auszeit im letzten Sommer verraten: „Die Trennung war wichtig, sie hat uns gutgetan. Heute wissen wir uns mehr zu schätzen. Wir wissen besser, was wir aneinander hatten und jetzt wieder haben.“

Für Umuts Familie sei zu Beginn besonders der Altersunterschied der beiden von fast 20 Jahren ein Problem gewesen. Mit dem neuen französischen Präsidentenpaar, das sogar einen Altersunterschied von 25 Jahren aufweist, verbinde der Spitzensportler nun Hoffnung auf mehr Akzeptanz: „Es gibt sehr viele jüngere Männer, die auf reifere Frauen stehen und sich ernsthaft verlieben. Aber viele haben einfach Angst. Ich zuerst auch. Ich wurde beschimpft – aber es war mir egal. Heute fühle ich mich ein bisschen als Vorbild für das Thema ‚junger Mann, reife Frau‘. Dass das jetzt durch die Macrons in die öffentliche Diskussion rückt, ist sehr gut. Ich hoffe auf noch mehr Akzeptanz und Toleranz.“