Mittwoch, 21. Juni 2017, 20:56 Uhr

Oona Chaplin kommt zu "Avatar"

De spanische Schauspielerin Oona Chaplin ergattert eine Rolle in den ‚Avatar‘-Fortsetzungen. Wie ‚Empire‘ berichtet, wird die ‚Game of Thrones‘-Darstellerin Varang spielen, einen starken und lebhaften Charakter, der in allen vier Teilen auftaucht.

Oona Chaplin kommt zu "Avatar"
Foto: Charlie Steffens/WENN.com

Die 31-jährige, deren Opa immerhin Filmlegende Charlie Chaplin war, tritt damit dem Team um Zoe Saldana, Sam Worthington und Sigourney Weaver bei. ‚Avatar – Aufbruch nach Pandora‘ erschien 2009 in den Kinos und wurde ein großer Kassenerfolg. Fans wie auch Kritiker liebten den Science-Fiction-Blockbuster über die Na’vi, den Ureinwohnern von Pandora. Der nächste Teil soll erst 2020 erscheinen – ganze elf Jahre nach dem Original-Film. Regisseur James Cameron verteidigte jüngst die lange Pause zwischen den Filmen.

Im Interview mit CNN erklärte er: „Es gab eine sieben Jahre lange Pause zwischen ‚Terminator‘ und ‚Terminator 2 – Tag der Abrechnung‘, sieben Jahre zwischen ‚Alien – Das unheimliche Wesen aus einer fremden Welt‘ und ‚Aliens – Die Rückkehr‘. Es werden offensichtlich mehr als zehn Jahre zwischen ‚Avatar‘ und ‚Avatar 2‘. Aber bei ‚Avatar 2‘ hat man die Gewissheit, dass noch mehr Fortsetzungen kommen, und nicht nur das Versprechen. Das ist eine ganz andere Auffassung für das Publikum. Diese Vision zu entwickeln verursachte einige Verspätungen.“

Alle vier Sequels werden zeitgleich produziert und sind bereits in Arbeit. Nachdem 2020 der erste Film erscheinen soll, sind die weiteren Teile für 2021, 2024 und 2025 geplant. Bis dahin müssen sich die Fans also noch gedulden.