Mittwoch, 21. Juni 2017, 18:41 Uhr

Queen Elizabeth II.: Rätsel um "Anti-Brexit-Hut"

Normalerweise trägt die Königin bei der Queen’s Speech die Krone. Diesmal aber hat sich Her Majesty für einen Hut entschieden – und der hatte es in sich.

Hat Königin Elizabeth II. womöglich indirekt zum Brexit Stellung bezogen? Twitter-Nutzer meinen, das an ihrem Hut zu erkennen, den sie heute bei der Queen’s Speech im britischen Parlament getragen hat. Die königsblaue Kopfbedeckung mit gelb-blauen Blumen sah für einige aus der Ferne verdächtig nach der europäischen Flagge mit den im Kreis angeordneten gelben Sternen aus.

Der britische Parlamentarier Paul Flynn bezeichnete die Kopfbedeckung der Queen als „Anti-Brexit-Hut“. Auch der Brexit-Beauftragte des Europaparlaments, Guy Verhofstadt, twitterte: „Eindeutig werden einige in Großbritannien noch von der EU inspiriert.“ Die Königin verliest bei der Queen’s Speech traditionell das Programm der Regierung für die kommende Sitzungsperiode. Sie hat auf die Inhalte keinen Einfluss und ist auch zu politischer Neutralität verpflichtet. Das Programm der konservativen Regierung unter Theresa May ist auf den Austritt aus der EU ausgerichtet.

Normalerweise trägt die Königin bei der Queen’s Speech die königliche Robe samt Krone. Aber erstmals seit 1974 gab es in diesem Jahr eine weniger formelle Zeremonie. Der Buckingham-Palast begründete das mit dem engen Zeitplan. (dpa)