Donnerstag, 22. Juni 2017, 17:35 Uhr

Bachelorette: So cool kann die schöne Jessica Paszka sein

Gestern Abend lief die zweite Folge von der „Bachelorette“ und mit jeder Folge weiter, wird klar, dass Jessica Paszka tatsächlich cool ist.

Bachelorette: So cool kann die schöne Jessica Paszka sein
Jessica und der schöne David. Foto: MG RTL D

Wer hätte gedacht, dass Jessica so eine coole Sau ist? Je mehr man von der Polin sieht, desto klarer wird, dass sie mehr ist als nur ein Plastik-It-Girl ist. Sie hat Power, den Schalk im Nacken und lacht ganz ehrlich über die angestrengten Avancen der 16 liebestollen Männer. Die gelackten, ecken- und kantenlosen Boys mutieren immer mehr zu nervösen, schüchternen Softies. Rocker David meint: „Ich fühle mich wie ein kleiner Junge am ersten Schultag“. Der ist danach fix und fertig: „Ich habe lange nicht mehr so eine schöne Frau gesehen“ und sieht sich schon am Ziel: „Das wird meine Frau, da gibt’s keine Diskussionen mehr“.

Bachelorette: So cool kann die schöne Jessica Paszka sein
Vor der nächsten Entscheidung darf Niklas einen romantischen Abend mit Jessica verbringen. Foto: MG RTL D

Und Fischauge Niklas will jetzt schon mit ihr nach Rom auswandern. Ist klar. Doch zuvor musste sich Madame eine Abfuhr einholen. „Würdest Du mit mir die Nacht verbringen?“ fragte Jessica und der sagte klipp und klar: „Nein!“, meinte es nicht im Scherz. Er will es langsam angehen: „Das dauert ganz lang bei mir“. Und die nur 1,66m kleine Jessica („Ich will noch bekannter werden“) kontert, dies sei ja nur ein Test gewesen.

Naja, die 27-Jährige weiß durchaus, dass Männer am Anfang immer viel reden. Ihr Spruch zu allem: „Wollen wir erstmal was trinken?“. Lustige Frau! (LK)