Donnerstag, 22. Juni 2017, 14:29 Uhr

Prinz Harry: Wie, keiner will König werden?

Prinz Harry denkt, dass kein Mitglied der britischen Royals König oder Königin werden möchte. Der 32-Jährige hat nie ein Geheimnis daraus gemacht, dass er selbst das Amt nicht gerne übernehmen wollen würde.

Prinz Harry: Wie, keiner will König werden?
Duckt sich schon mal weg: Prinz George und die Windsor-Mischpoke. Foto: John Rainford/WENN.com

In einem exklusiven Interview mit dem US-amerikanischen Magazin ‚Newsweek‘ verriet er nun, dass es auch seinem Bruder Prinz William so gehe. Trotzdem wollen sowohl er als auch seine Verwandten ihre Pflichten erfüllen – wenn es an der Zeit ist. Er sagte: „Wir wollen die positive Atmosphäre, die die Queen in über 60 Jahren erreicht hat, weiterführen.“ Weiter erzählte der Rotschopf, dass er, William und dessen Frau Kate die britische Monarchie zu modernisieren versuchen, vor allem für das Volk.

Gegenüber Angela Levin sprach er außerdem über den Tod seiner Mutter Lady Diana, die 1997 bei einem Autounfall in Paris starb: „Meine Mutter starb und ich musste den ganzen Weg hinter ihrem Sarg herlaufen, umgeben von Tausenden von Menschen, die mich beobachteten, und Millionen sahen im Fernsehen zu. Ich denke nicht, dass man von irgendeinem Kind verlangen sollte, das zu tun, unter keinen Umständen. Ich denke nicht, dass das heute noch passieren würde.“ (Bang)