Freitag, 23. Juni 2017, 13:23 Uhr

Ashton Kutcher und Mila Kunis: Freunde mit gewissen Vorzügen

Ashton Kutcher und Mila Kunis hatten eine Vereinbarung, dass ihre Beziehung nur rein sexueller Natur sein sollte.
Die zwei Schauspieler lernten sich bereits in den 90er Jahren in der Sendung ‚That 70s Show‘ kennen.

Ashton Kutcher und Mila Kunis: Freunde mit gewissen Vorzügen
Foto: WENN.com

2012 begannen sie dann ein Techtelmechtel miteinander, das später zu einer richtigen Beziehung wurde. Heute ist das Paar glücklich verheiratet und hat die Kinder Wyatt (2) und Dimitri (6 Monate) miteinander. Dass es jemals so weit kommen würde, hätten wohl am allerwenigsten die beiden Stars selbst gedacht. Zuallererst hätte sie nämlich nur eine heiße Affäre verbunden. Ashton enthüllt: „Sie meinte ‚Du bist nicht bereit, in einer Beziehung zu sein‘ […] Es war witzig, denn ich hatte gerade diesen Film ‚Freundschaft Plus‘ gemacht und sie den Film ‚Freunde mit gewissen Vorzügen‘ und wir haben unsere Filme legitim ausgelebt, was im Grunde der selbe Film war. Zu der Zeit meinten wir ‚Ok, wir haben eine Vereinbarung‘.“

Erstmals näher gekommen seien sich die Darsteller, als die hübsche Brünette den Zigarettenrauch des ‚Jobs‘-Stars inhalieren wollte, wie er in der ‚The Howard Stern Show‘ offenbart: „Ich habe damals Zigaretten geraucht […] und sie hatte damit aufgehört und wollte, dass ich den Zigarettenrauch in die Luft blase, damit sie ihn einatmen konnte. Und ich meinte, ‚okay‘. Und dann habe ich es also gemacht und im Laufe der Nacht wurde es vertrauter und vertrauter und vertrauter.“