Freitag, 23. Juni 2017, 19:59 Uhr

Jennifer Lopez wehrt sich gegen Fake-Vorwürfe

Jennifer Lopez wurde beschuldigt, bei ihrem neuen Instagram-Bild mit Photoshop nachgeholfen zu haben – nun klärt sie auf. Die 47-jährige Sängerin postete ein sexy Bild auf Instagram, das sie – mit Sonnenbrille – vor ihrem Badezimmerspiegel mit freien Blick auf ihren durchtrainierten Bauch zeigt.

Ein Beitrag geteilt von Jennifer Lopez (@jlo) am

Während viele Fans den Körper und das Bild der Exfrau von Marc Anthony bewundern, kommen auch viele böse Anschuldigungen, dass sie das Bild mit Photoshop bearbeitet habe. Dieses Gerücht verbreitete sich aufgrund eines vermeintlichen Lochs in ihrem Rücken, wodurch sie sich angeblich schmäler geschummelt habe. Die dunkelhaarige Schönheit, die unter anderem mit Songs wie ‚Jenny from the Block‘ oder ‚I’m Real‘ berühmt wurde, löst dieses Gerücht jedoch sofort wieder auf und spricht Klartext.

Jennifer Lopez wehrt sich gegen Fake-Vorwürfe
Foto: Instagram/JenniferLopez

„Oh mein Gott… Es ist nur ein Fleck auf dem Spiegel… kein Photoshop“, macht sie deutlich. Bei genauerem Hinsehen wird dies auch klar. Bei dem stahlharten Body der Latina hat sie Schummeleien wie Photoshop auch wahrscheinlich gar nicht nötig – eine Reinigungskraft jedoch wäre hier vielleicht ganz sinnvoll gewesen.