Samstag, 24. Juni 2017, 11:10 Uhr

Planet der Affen: Super-Schimpanse Andy Serkis in Berlin

Performance-Capture-Pionier und britischer Hollywoodexport Andy Serkis und Regisseur Matt Reeves überraschten am 23. Juni ein begeistertes Preview Publikum live in der Astor Filmlounge in Berlin bei einem abendlichen Special Screening des mit Spannung erwarteten letzten Teils der weltweit erfolgreichen Planet-der-Affen-Trilogie.

Planet der Affen: Super-Schimpanse Andy Serkis in Berlin
Foto: Twentieth Century Fox

Andy Serkis (Seine Rolle als Gollum in „Herr der Ringe“ brachte ihm Weltruhm, es folgte der ebenfalls animierte „King Kong“ von Peter Jackson) und Matt Reeves kamen während ihrer Europatour für einen Tag nach Berlin, um mit Presse aller Genres und Formate über die aufwändige und abenteuerliche Entstehung ihres neusten Films zu sprechen.

Serkis sagte im Gespräch mit „Digital Productions“ über die Entwicklung von Performance Capturing: „Bei ‚Herr der Ringe‘ filmten wir auf 35 mm, ich wurde als Schauspieler mit den anderen Darstellern am Set gefilmt und musste dann noch einmal separat alle Szenen im Motion-Capture-Studio wiederholen. Damals gab es noch kein Gesichts-Capturing, die Animatoren haben meine Gesichtsmimik lediglich kopiert.

Weiter erzählte der 53-Jährige, der gerade an „Tim und Struppi 2“ arbeitet: „Bei ‚King Kong‘ begannen wir zwar Gesichtsmarker zu verwenden, aber wir hatten immer noch keine Headmounted-Kameras. ‚Avatar‘ war dann schon ein großer Sprung, weil mehrere Darsteller gleichzeitig im Studio aufgenommen werden konnten. ‚Planet der Affen – Prevolution‘ war das erste Projekt, bei dem wir in der Lage waren, Performance Capturing am Set selber mit Headmounted-Kameras zu nutzen, ohne es im Studio noch einmal wiederholen zu müssen.“

Der Film kommt 3. August in 3D in die deutschen Kinos.

Planet der Affen: Super-Schimpanse Andy Serkis in Berlin
Foto: Twentieth Century Fox

Wie schon bei „Planet der Affen – Revolution“ hat Matt Reeves („Let me in“, „Cloverfield“) auch im letzten Teil wieder die Regie übernommen. Neben Andy Serkis („Star Wars: Das Erwachen der Macht“, „The Avengers 2: Age of Ultron“, „Der Herr der Ringe“) als kluger Schimpanse Caesar, brillieren diesmal auch Woody Harrelson („Die Tribute von Panem“-Franchise) als ruchloser Colonel und Steve Zahn („Captain Fantastic – Einmal Wildnis und zurück“, „Dallas Buyers Club“) als kauziger Bad Ape und Amiah Miller („Lights Out“) als Nova, das Menschenkind, das zu einer überraschenden Brücke zwischen Affen und Menschen wird.