Sonntag, 25. Juni 2017, 20:10 Uhr

Trailer: Owen Wilson und Glenn Close in "Bastards - Wer ist Daddy?"

Ed Helms (aus den „Hangover“-Filmen) und Owen Wilson („Grand Budapest Hotel“, „Zoolander 2“) übernehmen die Hauptrollen in der Komödie „Wer ist Daddy?“, die Lawrence Sher („Hangover“-Filme) inszeniert. Damit gibt der in Sachen Komödie erfahrene Kameramann sein Regiedebüt.

Trailer: Owen Wilson und Glenn Close in "Bastards - Wer ist Daddy?"
Foto: Warner Bros.

Und darum geht’s: Helms und Wilson spielen die Brüder Peter und Kyle Reynolds, deren exzentrische Mutter (Glenn Close) sie in dem Glauben aufgezogen hat, ihr Vater sei gestorben, als sie noch klein waren. Als sich das als Lüge herausstellt, machen sie sich auf die Suche nach ihrem wahren Vater, wobei sie über ihre Mutter mehr erfahren, als ihnen lieb ist.

Oscar-Kandidatin Glenn Close („Guardians of the Galaxy“) spielt Helen, die Mutter der Zwillinge. Oscar-Preisträger J.K. Simmons („Whiplash“) und der NFL Hall of Fame Quarterback und jetzige Schauspieler Terry Bradshaw („Zum Ausziehen verführt“) sind als mögliche Väter zu sehen. Zur Besetzung zählen auch Comedian Katt Williams, Oscar-Kandidatin June Squibb („Nebraska“), Kate Aselton (TV-Serie „The League“) und Ving Rhames (die „Mission: Impossible“-Filme).

Kinostart ist am 8. Februar 2018.

Trailer: Owen Wilson und Glenn Close in "Bastards - Wer ist Daddy?"
Foto: Warner Bros.