Montag, 26. Juni 2017, 13:44 Uhr

Horrorfilm "Es" wird erst ab 17 freigegeben

Die Neuverfilmung von Stephen Kings ‚ES‘ wird erst ab 17 freigegeben. Das Remake des 1990 erschienenen Kultklassikers mit Tim Curry in der Hauptrolle wird von Andres Muschietti Regie geführt. Nun erhielt der Film von der ‚Motion Picture Association of America (MPAA)‘ die Altersfreigabe R, was für „Gewalt/Horror, Blutige Bilder und Sprachgebrauch“ steht und deshalb erst für Personen ab 17 freigegeben ist.

Horrorfilm "Es" wird erst ab 17 freigegeben
Foto: Warner Bros./Montage: K-T

‚ES‘ basiert auf dem Roman von King und handelt von einer Gruppe Kinder, die auf eine bösartige Kreatur treffen, die in Form eines Clowns namens Pennywise erscheint. Dieser konfrontiert die Kinder mit ihren größten Ängsten. Als mehrere Kinder vermisst werden, versuchen sie, den Clown zu vernichten. Die Überlebenden wachsen schließlich zu Erwachsenen heran und sind gezwungen, dem Horror erneut gegenüber zu stehen, als sie nacheinander Pennywise wieder begegnen.

Der ‚Die Bestimmung – Allegiant‘-Darsteller Bill Skarsgård wird in die Rolle des Pennywise schlüpfen, der erstmals in der Filmadaption ‚Rocky Horror Picture Show‘ von 1990 auftaucht.

Letzten Berichten zufolge erschreckte die Darstellung Skarsgårds die Kinder am Set und brachte sie zum Weinen. Im Gegensatz zum Originalfilm, bei dem die Charaktere sowohl als Kinder als auch Erwachsene gezeigt werden, wird die Neuauflage in zwei Adaptionen unterteilt. Produzent Dan Lin erklärte bereits im März gegenüber ‚Collider‘: „Das Buch teilen wir in zwei Teile. Der erste Teil ist dieser Film. Und wenn das Publikum so reagiert, wie wir es hoffen, und ich denke es wird so reagieren, dann werden wir die Erwachsenengeschichte auch noch erzählen.“