Montag, 26. Juni 2017, 17:49 Uhr

Menowin Fröhlich: "Höchste Zeit, dass ich mich mal wieder melde!"

‚DSDS’-Zweiter (2010) Menowin Fröhlich (29) soll angeblich bald wieder im Fernsehen zu sehen sein. Das berichtet zumindest die ‚Bild’-Zeitung, wonach er dabei gleich seine ganze Familie „mitbringt“.

Angeblichen Informationen des Blatts „aus Senderkreisen“ zufolge verfilme der Ex-‚Promi Big Brother’-Kandidat (Zweitplatzierter vor zwei Jahren) nämlich für RTL2 sein Leben. Dabei wird offenbar auch seine gesamte Großfamilie (anscheinend wohnhaft in Ingolstadt, Bayern) zu sehen sein, von seinen leiblichen Eltern angefangen über seine Geschwister bis hin zu seinen Kindern. Tatsächlich meldete sich der 29-Jährige heute mit einem Screenshot des Artikels (auf dem die ganze Familie zu sehen ist) auf Instagram und kommentierte den mit: „Höchste Zeit dass ich mich mal wieder melde!“

Ob der Sänger ab dem Herbst von dem Sender ein eigenes Format bekommt, ist nicht geklärt. Laut ‚Bild’-Zeitung könnte es sich vielleicht auch „nur“ um einen etwas ausführlicheren Beitrag im Rahmen einer Sendung handeln. Angeblichen Informationen des Blatts zufolge soll dabei aber auch sein offenbar bald stattfindender Drogenentzug thematisiert werden. Ob der 29-Jährige sich zudem momentan noch im Gefängnis befindet, ist ebenfalls unklar. Im Frühjahr verurteilte ihn das Amtsgericht Heidelberg nämlich zu einem Jahr Haft ohne Bewährung.

Der Grund: Menowin Fröhlich war am 20. August 2016 auf der Autobahn A5 zwischen Darmstadt und Heidelberg unter Drogeneinfluss am Steuer eines Fahrzeugs erwischt worden. Und auch sonst kam der ‚DSDS’-Teilnehmer in den letzten Jahren schon häufiger wegen verschiedener Delikte mit dem Gesetz in Konflikt. Bleibt abzuwarten, ob Menowin Fröhlich durch seinen angeblich geplanten Drogenentzug und ein mögliches TV-Comeback endlich wieder auf die Beine kommt…(CS)