Montag, 26. Juni 2017, 9:49 Uhr

Pietro Lombardi: "Natürlich ist es für mich ein bisschen komisch"

Pietro Lombardi zeigt sich wenig interessiert an den Trennungsgerüchten um Sarah und Michal T. Seit der Trennung des einstigen Traumpärchens ist die hübsche Brünette wieder mit ihrer Jugendliebe zusammen, mit dem sie Pietro während ihrer Ehe betrogen haben soll. Doch nun soll es auch zwischen Sarah und Michael schon wieder aus sein.

Pietro Lombardi: "Natürlich ist es für mich ein bisschen komisch"
Foto: AEDT/WENN.com

Kann ihr Ex mehr über den Liebesstatus der Sängerin verraten? „Ich weiß es nicht. Ich gehe bestimmt nicht zu Sarah und frage, ob es stimmt“, erklärte dieser jedoch auf einem Charity-Fußballspiel des Radiosenders ‚98.8 KISS FM‘ gegenüber der Illustrierten ‚Gala‘. „Sie sind erwachsene Leute, wenn sie zusammen sind, ja, wenn sie nicht zusammen sind, dann nicht.“ Pietro gibt sich in diesem Fall also klar als das „Team Schweiz“ zu erkennen und ergreift keine Partei.

Trotzdem stellt er klar, dass er sich definitiv nicht vorstellen kann, erneut mit der Mutter seines Sohnes Alessio (2) anzubandeln: „Ein Liebescomeback wird es nicht geben. Es war eine schöne Zeit, aber so wie es ist, ist es okay und ich bin happy.“

Im Interview mit ‚red‘ hatte der ‚DSDS‘-Sieger bereits erklärt, dass er sich mit dem Neuen seiner Ex arrangiert habe: „Natürlich ist es für mich als Papa ein bisschen komisch, wenn mein Sohn auch einen anderen Mann gerne hat […] Wenn ich ihn abhole, ist manchmal der neue Partner von Sarah auch da, aber wenn ich komme, dann rennt er zu mir und sagt: ‚Papa, Papa!‘ Und das reicht mir.“