Dienstag, 27. Juni 2017, 15:29 Uhr

Brooklyn Beckham stürzt sich hier aus 4.000 Meter Höhe

Möchtegern-Fotograf und Jung-Model Brooklyn Beckham scheint mit seinen 18 Jahren schon ein ganz Mutiger und ein Adrenalin-Junkie zu sein.

Brooklyn Beckham stürzt sich hier aus 4.000 Meter Höhe
Foto: Joe Alvarez

Der älteste Sprössling von Ex-Fußballstar David Beckham (42) und Designerin Victoria Beckham (43) hat sich am 18. Juni nämlich beim Skydiving (mit ‚UK Parachuting’) aus einem Flugzeug versucht und sich im Tandemsprung aus 4.000 Meter Höhe in die Tiefe geworfen. Ein Facebook-Video zeigt sein Abenteuer, bei dem er 40 Sekunden im freien Fall (bei einer Geschwindigkeit von etwa 193 Kilometer pro Stunde) gewesen sei, bevor sich der Fallschirm öffnete.

Dem Clip nach scheint der 18-Jährige vor dem Einstieg ins Flugzeug und auch während des Fluges aber ziemlich entspannt und ruhig gewesen zu sein.

Brooklyn Beckham Skydive

What happened when Brooklyn Beckham skydived - Check out his proud parents David & Victoria Beckham #beckham #brooklynbeckham #davidbeckham David Beckham #victoriabeckham #Skydive #extremesports #tandem #uk #peterborough #sibson #airfield #fathersday Who's next?? www.ukparachuting.co.uk 01502 476131

Pubblicato da UK Parachuting su Martedì 27 giugno 2017

Das hinderte seine Mitflieger jedoch trotzdem nicht, den Teenager damit aufzuziehen, dass er vor dem Sprung angeblich etwas zittern würde. Vermutlich waren jedoch andere Personen dabei sogar noch etwas aufgeregter als der Ex-Freund von Schauspielerin Chloe Grace Moretz (20) selbst, nämlich dessen sicherlich sehr stolze Eltern. Beide sowie auch die Geschwister Romeo (14), Cruz (12) und Harper (5) sahen ihrem großen Bruder nämlich von unten bei seinem mutigen Sprung in die Tiefe zu.

Papa David Beckham hatte dann sogar die Filmkamera gezückt und hielt alles auf Video fest. Nach Landung auf der Erde zeigte sich Brooklyn Beckham jedenfalls mit einem begeisterten Strahlen auf dem Gesicht. Sicherlich eine tolle Erfahrung, die der Teenager sein Leben lang nicht mehr vergessen wird…

Übrigens: Am Dpnnerstag veröffentlicht Brooklyn seinen ersten Bildband ‚What I See‘. Dafür fliegt ihm schon Kenner-Kritik um die Ohren: So schreibt eine Redakteurin bei „iNews“: „Ich bin ein großer Fan von Brooklyn Beckhams schrecklichen Fotografien und seinen sogar noch schlimmeren Bildunterschriften!“ (CS)