Dienstag, 27. Juni 2017, 9:06 Uhr

Daniel Day-Lewis: Wird er nach seinem Ausstieg Designer?

Sir Daniel Day-Lewis will angeblich in die Fashion-Industrie wechseln. Der Oscar-Gewinner verkündete gerade erst, dass er sich aus dem Schauspiel-Business zurückziehen will. Nun sieht es so aus, als könnte sich der 60-Jährige bald als Schneider verdingen.

Daniel Day-Lewis: Wird er nach seinem Ausstieg Designer?
Foto: Apega/WENN.com

Ein Insider verriet der Kolumne ‚Page Six‘, dass der Star für seinen neuen Film ‚Phantom Thread‘ intensive Recherche betrieben habe. Der Streifen spielt in den 1950er-Jahren in London und beschreibt den Haute Couture-Lebensstil in der Metropole. Durch seine Arbeit an dem Projekt habe der Schauspieler Gefallen an dem Gedanken gefunden, sich selbst in der Modebranche auszutoben. Für die Fans wäre es sicherlich aufregend, bald eigene Entwürfe des Stars in Händen zu halten. Dass er sich aus dem Filmbusiness zurückzog, war für seine Freunde keine große Überraschung.

Schon 2014 soll er seinem Umfeld gesagt haben, dass er nur nach dem richtigen Projekt suche, um seine Schauspielkarriere würdig abzuschließen. So offenbarte der Nahestehende: „Er ist so methodisch, er braucht drei Jahre, um sich auf eine Rolle vorzubereiten. Er hat seinen Freunden gesagt, dass er mit einem Knall gehen will.“ Schon in den 90er-Jahren nahm sich Day-Lewis eine fünfjährige Karrierepause und ging nach Italien, um dort beim renommierten Schuhmacher Stefano Bemer in die Lehre zu gehen – also eigentlich schon ein Anzeichen dafür, wofür das Herz des gebürtigen Londoners wirklich schlägt.