Dienstag, 27. Juni 2017, 17:43 Uhr

Ryan Reynolds: "Es dauert nur ein paar Stunden und macht auch Spaß"

Dank eines Erste-Hilfe-Kurses hat Deadpool-Star Ryan Reynolds das Leben seines Neffen retten können. So ein Kurs dauere nur wenige Stunden und mache sogar Spaß, meint der Schauspieler jetzt.

Dem beliebten US-Vorzeige-Promipaar Ryan Reynolds („Deadpool“) und Blake Lively („Gossip Girl“) ist Erste Hilfe nämlich sehr wichtig. Die Schauspielkollegen posteten am Montag (Ortszeit) auf ihren Instagram-Accounts Fotos von einem Wiederbelebungskurs. Er habe vor Jahren bereits schon einmal einen Kurs gemacht, schrieb Reynolds dazu. Jetzt habe der Star, der gerade mit den Dreharbeiten zu ‚Deadpool 2‘ begonnen hat, an einen Auffrischungskurs teilgenommen, in dem es um die Reanimation von Kleinkindern ging. „Es dauert nur ein paar Stunden und es macht auch irgendwie Spaß. Danke an Dan von ‚Viva First Aid‘ für die Stunde. Und vielen Dank an diese beiden hilfreichen, aber leblosen Puppen […], die mich bis ans Ende meines Lebens verfolgen werden.“

Seine Erste-Hilfe-Kenntnisse hätten sich in der Vergangenheit bereits ausgezahlt, schrieb der 40-Jährige: „Vor einigen Jahren machte ich einen CPR-Kurs beim ‚Roten Kreuz‘. Und heilige Sch***e, ich rettete deshalb das Leben meines Neffen, weil ich genau wusste, was zu tun war! Wahre Geschichte!“

Lively (29) motivierte andere Eltern, an einem Kurs teilzunehmen. „Alle Mamas und Papas da draußen – ich kann das hier nicht genug empfehlen. […] Die, die es noch nicht getan habe, werden es lieben. Es ist so hilfreich,“ schrieb die Schauspielerin. Reynolds und Lively sind Eltern zweier gemeinsamer Kinder. (dpa/KT)