Donnerstag, 29. Juni 2017, 9:28 Uhr

"Ich - Einfach unverbesserlich 3": Die neusten schrägen Filmclips

Am 6. Juli kommt mit „Ich – Einfach unverbesserlich 3“ die heiß ersehnte Fortsetzung des erfolgreichen 3D-Animations-Franchises auch auf die deutschen Kinoleinwände.

"Ich - Einfach unverbesserlich 3": Die neusten schrägen Filmclips
Foto: Universal Pictures

Im neusten Abenteuer muss sich Ex-Superschurke Gru (gesprochen von Oliver Rohrbeck) nicht nur im Tanzduell gegen den Bösewicht Balthazar Bratt (gesprochen von Joko Winterscheidt) beweisen, sondern lernt auch unverhofft seinen bisher unbekannten Zwillingsbruder Dru kennen. Zusätzlich sorgen die berühmt-berüchtigten Minions wieder für Wirbel und mischen das Gefängnis dabei ordentlich auf! Zum Brüllen! Die Fans können sich die Wartezeit auf den Kinostart mit sechs putzigen neuen Filmausschnitten versüßen, die wir hier zusammengestellt haben!

In „Ich – Einfach unverbesserlich 2“ wird Gru von der Anti-Schurken-Liga angeheuert, um seine Kenntnisse als Ex-Bösewicht zu nutzen und die Schlimmsten der Schlimmen dingfest zu machen. Obwohl er die Liebe nun wirklich nicht auf dem Schirm hatte, verliebt er sich Hals über Kopf in seine Superspion-Partnerin Lucy. Seine Töchter, die sich immer eine Mutter gewünscht hatten, sind begeistert, als er Lucy schließlich einen Antrag macht.

In „Minions“ (der 2015 in die Kinos kam – jedoch ein Prequel zur „Ich – Einfach unverbesserlich“-Serie ist) erfahren wir mehr über die Vorgeschichte der depperten gelben Knallköpfe und erleben, wie Kevin, Stuart und Bob höchst komisch dabei scheitern, einen bösen Anführer zu finden. Schließlich bilden sie mit dem jungen Gru ein Team. Das schelmische Trio kehrt übrigens im Juli 2020 in „Minions 2“ auf die Leinwand zurück.

Produzent Chris Meledandri sagte zur Fortsetzung: „Im ersten Film entdeckt Gru, was das Vatersein und bedingungslose Liebe bedeutet. Im zweiten zeigen wir, wie Gru sich verliebt. Jetzt beginnen wir zunächst mit Grus Identitätskrise, da er entlassen wird. Und dann muss er sich plötzlich mit Geschwisterrivalität auseinandersetzen.“

"Ich - Einfach unverbesserlich 3": Die neusten schrägen Filmclips
Foto: Universal Pictures

Ken Daurio und sein Schreibpartner Cinco Paul arbeiten mit Meledandri seit ihrer Arbeit an Dr. Seuss’ „Horton hört ein Hu!“ für 20th Century Fox zusammen. Daurio berichtet, dass Meledandri und Janet Healy die Autoren ermutigten, nicht nur den Humor der realen Welt nachzuahmen, sondern die Story durch das Wiedersehen der Brüder emotional stark aufzuladen. „Uns gefiel die Idee, dass Gru sich an einer anderen Person abarbeiten muss, die ihn in den Wahnsinn treibt. Dadurch fragt er sich, was eigentlich sein eigenes Lebensziel ist“, sagt Daurio. „Dru begeistert Gru durch die Möglichkeit, wieder Schurkenstreiche auszuführen – ganz nach dem Motto: ‚Was ist schon dabei … nur ein Bankraub. Das liegt uns doch im Blut. Wir sind dafür prädestiniert …‘.“

"Ich - Einfach unverbesserlich 3": Die neusten schrägen Filmclips
Foto: Universal Pictures

Der andere Neuzugang zum Serienpersonal heißt Balthazar Bratt, ein nicht zu unterschätzender Super-Bösewicht, der vorhat, Hollywood zu vernichten, weil seine TV-Serie abgesetzt wurde. Bratt ist von den 80er Jahren besessen, da er damals einen kurzen Höhenflug als Superstar erlebte. Die folgende Enttäuschung hat er nie überwunden und seinen Zuschauern vergibt er nicht, dass sie ihn verlassen haben. „Als Cinco und Ken uns ihre Idee zu Bratt vorstellten, konnten wir uns sofort in den Humor und die Tristesse eines Ex-Kinderstars aus den 80ern hineinversetzen“, erklärt Meledandri.

„Das bietet einfach perfekte Voraussetzungen. Die Bösewichte spielen in allen unseren Filmen entscheidende Rollen. Gru verdient natürlich einen angemessenen Gegenspieler, jemanden, der für ihn und Lucy wirklich bedrohlich werden kann. Aber er muss selbstverständlich auch im komischen Fach einiges zu bieten haben. Gru ist so lustig und agil, dass ein normaler Bösewicht in diesem Duell einfach sofort untergehen würde.“