Donnerstag, 29. Juni 2017, 23:11 Uhr

Jason Statham: Daran scheiterte eine neue Superhelden-Rolle

Jason Statham sollte eigentlich eine Rolle in einem Marvel-Film bekommen, die Zusammenarbeit scheiterte aber an seinem Terminkalender.

Jason Statham: Daran scheiterte eine neue Superhelden-Rolle
Foto: Ivan Nikolov/WENN.com

Der 49-jährige Schauspieler und frisch gebackene Vater war im Gespräch für eine größere Rolle in dem bekannten Superhelden-Franchise. Doch aufgrund seines vollen Terminplans kam es zu keiner Einigung. Der Vorsitzende der Marvel-Studios, Kevin Feige, erzählt ‚Den of Geek‘: „Wir sprachen mit Statham über eine Rolle in einem unserer Filme. Es funktionierte nicht, sein Terminplan passte nicht. Es gab ein anderes Gespräch vor ein paar Tagen, mein Handy klingelte. Ich erkannte die Nummer nicht, aber ich ging ran. Es war Jason Statham. Er meinte ‚Sorry, dass es nicht geklappt hat. Vielleicht das nächste Mal.‘ Er hätte netter nicht sein können.“

Obwohl Feige nicht verrät, um welchen Film es sich handelte, bei dem Statham mitgespielt hätte, gibt es immer noch zahlreiche Möglichkeiten, den Briten mit an Bord zu holen. So könnte der Hollywood-Star als Superheld oder Schurke in anderen Marvel-Streifen mitspielen, die in Zukunft noch gedreht werden.

Ob der frisch gebackene Papa dafür dann allerdings die Zeit findet, ist unklar. Schließlich schenkte ihm seine Verlobte Rosie Huntington-Whiteley gerade erst Söhnchen Jack Oscar. Ein weiterer ‚Expendables‘-Darsteller arbeitete bereits mit Marvel zusammen.

So bekam Sylvester Stallone einen kurzen Auftritt als Starhawk in ‚Guardians of the Galaxy Vol. 2‘. Wenn es nach Regisseur James Gunn geht, wird man von Stallones Charakter in Zukunft noch mehr sehen. Der Filmemacher erzählt im Interview mit der Zeitung ‚Toronto Sun‘: „Ich bin nicht sicher, ob er in ‚Vol. 3‘ auftauchen wird, mal abwarten. Aber es ist unser Plan, mehr von Stallone zu sehen. Kevin [Feige] und ich arbeiten an dem Marvel-Universum und daran, was daraus wird.“