Donnerstag, 29. Juni 2017, 11:37 Uhr

Massimo Sinato über die Fremdgeh-Gerüchte

Massimo Sinato findet alle anderen Frauen langweilig. Der Tänzer hatte sich 2012 in das Model Rebecca Mir verliebt, als die beiden für die TV-Show ‚Let’s Dance‘ probten. Der 36-Jährige war zu dem Zeitpunkt noch verheiratet, daher werden ihm immer wieder Affären nachgesagt.

Massimo Sinato über die Fremdgeh-Gerüchte
Herr Sinato mit Gattin Rebecca Mir und Moderatorin Miriam Höller. Foto: WENN.com

Im Interview mit der Illustrierten ‚Gala‘ aber erklärte er, wie er die Gerüchte findet und dass er nur Augen für eine habe: „Langweilig! Bis jetzt ist nur mit einer was gelaufen. Die heißt Rebecca Mir.“ Seit zwei Jahren sind die beiden miteinander verheiratet. „Die anderen Frauen interessieren mich überhaupt nicht“, so der Tänzer. In der ‚VOX‘-Sendung ‚Story of my Life‘ nahm das Ehepaar vor Kurzem an dem Experiment teil, komplett umgestylt zu werden und schnell sichtlich zu altern. Als es dann um das Thema Tod ging, konnte sie ihre Tränen nicht mehr zurückhalten.

„Es macht mich einfach traurig. Die Zeit ist so kostbar und ich möchte gar nicht dran denken, dass es irgendwann vorbei ist“, erklärte die hübsche Brünette in der Show. Der Anblick ihres nun 86-jährigen Mannes ließ sie in Tränen ausbrechen. „Wenn ich Massimo so alt sehe, weiß ich, dass wir nicht mehr so viel Zeit haben.“ Die plötzliche Auseinandersetzung mit dem Tod und die emotionalen Abschiedsworte des gealterten 36-Jährigen waren zu viel für sie. „Ich bin so dankbar, dass du in mein Leben getreten bist und mich zum glücklichsten Menschen gemacht hast. Ich hoffe, wir sehen uns auf der anderen Seite wieder“, lauteten seine Worte.