Donnerstag, 29. Juni 2017, 5:44 Uhr

Prinz William und Prinzessin Diana: Herzzerreißende Geschichte

Prinz William schob seiner Mutter einst Taschentücher unter die Tür durch, wenn er wusste, dass sie gerade weinte. Die ‚Prinzessin der Herzen‘ starb 1997 bei einem Autounfall und war bekanntlich in ihrer Ehe mit Prinz Charles äußerst unglücklich.

Prinz William und Prinzessin Diana: Herzzerreißende Geschichte
William und Kate in Ascot . Foto: David Sims/WENN.com

Wie jetzt ans Licht kommt, wusste ihr ältester Sohn William anscheinend genau über das Leid seiner Mutter Bescheid, da er es hautnah mitbekam. Dies verrät Andrew Morton, der Autor der Biographie von 1992, ‚Diana: Ihre wahre Geschichte‘.

So berichtet er in der Show ‚Loose Women‘: „Beide Jungs mussten täglich durchmachen, was passiert ist. Bis zu dem Punkt, an dem William Taschentücher durch die Badezimmertür geschoben hat, als Diana geweint hat. Sie wussten, was zu der Zeit los war. Sie brauchen mich nicht, um über das Leid ihrer Mutter und die Distanz zu ihrem Vater zu berichten.“

Außerdem stellt sich der englische Journalist auf die Seite von Prinz Harry, der zuletzt kritisiert hatte, dass er dazu gezwungen wurde, im Alter von zwölf Jahren bei Dianas Beerdigung neben dem Sarg seiner Mutter zu schreiten. Die Tatsache, dass der junge Royal nun über seine schwere Kindheit im Rampenlicht spreche, zeige ihm auf, dass der Rotschopf langsam mit seiner Vergangenheit abzuschließen versuche. Außerdem habe Harry professionelle therapeutische Beratung aufgesucht, um besser mit dem frühen Verlust seiner Mutter klarzukommen.