Donnerstag, 29. Juni 2017, 12:50 Uhr

Scarlett Johansson und ihr Neuer: "Es gab schon immer eine Anziehung"

Zwischen Scarlett Johansson und Kevin Yorn knistert es angeblich schon seit längerem. Die ‚Ghost in the Shell‘-Schönheit soll mit ihrem Anwalt zusammen sein – die Anziehung zwischen den beiden kommt jedoch nicht überraschend.

Scarlett Johansson und ihr Neuer: "Es gab schon immer eine Anziehung"
Foto: WENN.com

Ein Insider verrät nun dem ‚People‘-Magazin, dass sich die beiden schon sehr lange sehr gut verstanden. Er schildert: „Sie kannten sich seit einer sehr, sehr langen Zeit und haben sich wirklich gern gehabt außerhalb ihrer Geschäftsbeziehung. Die Dinge habe sich auf natürliche Weise romantisch entwickelt. Es gab da schon immer eine Anziehung.“ Die 32-jährige Schauspielerin, welche ihre zweijährige Tochter Rose mit ihrem zerstrittenen Ehemann Romain Dauriac hat, liebe es angeblich , wie Yorn mit Rose umgeht: „Kevin konnte immer sehr gut mit Scarletts Tochter. Er liebt Kinder und sie ist sehr familienorientiert, deshalb versteht es sich von selbst, dass sie auf dem Level verbunden sind.“

Zwischen der Blondine und dem Anwalt habe es schon immer eine starke Beziehung gegeben, sie habe ihn sehr als einen Freund geschätzt. Jedoch sei es ein wenig Hin und Her gewesen – was sich nun anscheinend geändert haben soll, da die beiden „im Moment an einem Ort sind und tatsächlich zusammen sind“. Sie scheint damit ihr kürzlich geäußertes Statement geändert zu haben. So meinte die Darstellerin, dass sie gerade lerne, alleine zu sein, dies aber auch „herausfordernd“ für sie sei. Wie dem auch sei: Die Beziehung wurde bis jetzt mit keiner Silbe bestätigt.