Donnerstag, 29. Juni 2017, 22:06 Uhr

Zayn Malik: "Es gibt auch auf dem 2. Album sexuelle Anspielungen"

Zayn Maliks zweites Album soll sich nicht mehr nur um Bettgeflüster drehen. Das Debütalbum des ‚Pillowtalk‘-Hitmachers, ‚Mind Of Mine‘, war voller Anspielungen auf sexuelle Handlungen. Doch damit könnte ab nun Schluss sein.

Ein Beitrag geteilt von Zayn Malik (@zayn) am

Im Interview mit dem ‚Clash‘-Magazin antwortet der Sänger lachend auf die Frage, ob er seinen Fans weiter musikalisch dabei helfen will, Babys zu bekommen: „Vielleicht! Wer weiß! Ich hoffe, dass die Leute es gerne anhören und was auch immer machen – sie können es sich anhören und dabei normale Aktivitäten machen; sie müssen nicht nur Sex dabei haben.“ Trotzdem versichert er: „Es gibt sicher auch auf dem zweiten Album einige sexuelle Anspielungen.“ Der 24-Jährige, der mit Supermodel Gigi Hadid zusammen ist, gesteht weiter, dass er ursprünglich noch viel anstößigere Songs für seine Platte in petto hatte. Doch dann habe er Angst bekommen, damit einige Leute – vor allem Frauen – vor den Kopf zu stoßen, da sie zu „riskant“ gewesen seien.

Der Brite schildert: „Das ist eine Sache, über die ich viel nachdenke. Ich will einfach nicht vulgär sein, wenn du verstehst, was ich meine. Ich will nicht der Typ sein, der nur auf widerwärtige Art und Weise über Sex redet. Ich versuche, es auf eine Weise zu machen, die ein wenig Klasse an sich hat.“ Da er selbst Schwestern habe, wolle er nie „zu respektlos“ sein und hoffe einfach, dass die Leute nicht „zu verletzt“ wegen seiner Musik seien.