Freitag, 30. Juni 2017, 6:10 Uhr

Hugh Jackman bleibt Wolverine - aber nur am Wochenende

Hugh Jackman kehrt als Wolverine zurück, jedoch nicht so, wie es sich die Fans wünschen würden. Der 48-jährige Schauspieler gab 2016 seine Krallen nach 16 Jahren ‚X-Men‘-Karriere ab. Nun verrät Jackman jedoch, dass er regelmäßig in seine alte Heldenrolle schlüpft – an den Wochenenden für seine Familie.

Hugh Jackman bleibt Wolverine - aber nur am Wochenende
Hugh Jackman mit Göttergattin Debora-Lee Furness. Foto: WENN.com

Zu dieser gehört seine Frau Deborra-Lee Furness, mit welcher er bereits seit 1996 verheiratet ist und die beiden gemeinsamen Kinder Ava (11) und Oscar (17). Auf die Frage bezüglich eines Wolverine-Comebacks schildert er in der ‚Lorraine‘-Show: „Er wird zurückkommen, nur nicht mit mir… außer Samstagabends in meinem Haus. Ich verkleide mich.“

Die Umstände seiner häuslichen Verwandlung beschreibt er so: „Wenn meine Kinder ihre Hausaufgaben nicht machen, verkleide ich mich und die Krallen kommen heraus. Ich muss nur [meine Augenbrauen erheben] mit den Krallen und es funktioniert.“

Dies ist nicht das erste Mal, dass der Hollywood-Star bekannt gab, wie sehr er solche Auftritte ohne Kameras liebe. So gab er schon zu, das Kostüm gestohlen zu haben und es nützlich sei, seine 57-jährige Frau im Bett zu beeindrucken. Aber nicht nur im Bett sondern auch in der Küche sei das Kostüm ganz gut zu gebrauchen. So äußerte sich Deborra gegenüber ‚Huffington Post‘ in einem lustigen Kommentar über ihren Wolverine-Ehemann: „Oh mein Gott, es ist haarsträubend! Immer mit den Krallen. Ich so ‚Misch den Salat. Nutze sie, komm!'“