Dienstag, 04. Juli 2017, 18:52 Uhr

Joseph schwimmt 600 Kilometer in zehn Tagen

Im Bodensee macht er sich warm und am 4. August will dann Joseph Heß in die Elbe springen, um von der tschechischen Grenze bis nach Hamburg zu kraulen.

Nur mit Badeshorts, Kappe und Schwimmbrille will Joseph Heß (30) die Elbe rund 600 Kilometer weit allein herunterschwimmen, von der tschechischen Grenze bis Hamburg. Der Wirtschaftsingenieur aus Sachsen hat dafür zehn Tage eingeplant. Der Mitarbeiter der Technischen Universität Chemnitz hatte vor der Aktion etliche Genehmigungen einholen müssen, er stand dafür mit rund 15 Institutionen in Kontakt. (Hier geht’s zur Website).

Bevor er am 4. August beim sächsischen Bad Schandau in die Elbe springt, plant er als Vorbereitung auf die Tour noch eine Querung des Bodensees. Durch Deutschlands größten See will er eine Strecke von rund 40 Kilometern absolvieren – vorbei an Österreich und der Schweiz. „Dieses Durchbeißen, das fasziniert mich“, sagte der 30-Jährige der Deutschen Presse-Agentur.