Dienstag, 04. Juli 2017, 20:12 Uhr

Rita Ora hat schon ein Drehbuch in der Tasche

Rita Ora scheint heimliche Drehbuchautorin zu sein. Die Hitsängerin (‚RIP‘) habe in ihrer Freizeit schon an einem Filmprojekt gearbeitet und träume nicht nur vom Verfassen von Skripten, sondern auch von der kompletten Produktion eines großen Kinofilms und eines selbst verfassten Soundtracks.

Rita Ora hat schon ein Drehbuch in der Tasche
Foto: Steve Searle/WENN.com

In einem Interview durch die Episode ‚MTV ASKS Rita Ora‘ heute gesteht Rita gegenüber ‚MTV Musik UK‘: „Ich würde es lieben, einen Film zu machen. Ich habe sogar schon heimlich ein Skript geschrieben.“ Ritas Leidenschaft fürs Filmbusiness könnte von ihrem Großvater Besim Sahatçiu kommen. Bis vor seinem Tod im Jahre 2005 war dieser Drehbuchautor und Regisseur für Theater, Film und Fernsehen.

„Mein Großvater war großartig […] Kurz bevor er verstarb, sagte er: ‚Ich wollte immer, dass du Filme machst.‘ Und jetzt mache ich sie, es ist so schön. Ich weiß, dass er zuschaut“, erzählt Ora aus ihren Erinnerungen.

Eine ihrer ersten Filmerfahrungen konnte die Musikerin 2012 in ‚Fast & Furious 6‘ machen, als sie einen Kurzauftritt in dem Streifen der beliebten Action-Reihe bekam. „Sie brauchten eine Anführerin für die weiblichen Fahrer in London […] Ich sagte: ‚Natürlich, liebend gerne.‘ Und ich glaube, dass ich dadurch ein wirklich tolles Jahr hatte“, schwärmt die hübsche Blondine damals gegenüber ‚Digital Spy‘. Nun möchte die Sängerin ihre Filmkarriere jedoch weiter ausbauen.