Mittwoch, 05. Juli 2017, 9:57 Uhr

Sharon und Ozzy Osbourne 35 Jahre verheiratet. Und nun?

Trennung, Versöhnung und ein Sexsuchtgeständnis: Ozzy und Sharon Osbourne können eine Menge Geschichten erzählen und haben haben ein aufreibendes Jahr hinter sich. Nun feiern sie ihren 35. Hochzeitstag.

Die Ehe zwischen dem 68-jährigen ult-Rocker Ozzy Osbourne und seiner vier Jahre jüngeren Frau Sharon gehört zweifellos zu den turbulenteren Promi-Beziehunge. Doch sie hält trotz alledem schon seit Jahrzehnten.

Heute beglückwunscht man sich allerdings offenbar nicht mehr Face to Face, sondern über soziale Netzwerke. So auch im fortgeschrittenen Alter. An ihrem 35. Hochzeitstag tauschten die beiden jedenfalls öffentliche Liebesbekundungen in den sozialen Netzwerken aus. „Alles Gute zum Hochzeitstag, meine Liebe. Du bist mein Ein und Alles!“, schrieb der ehemalige Black-Sabbath-Sänger gestern auf seinem Instagram-Account und postete ein Hochzeitsbild der beiden.

„Danke Ozzy für 35 verrückte und wundervolle Jahre. Du trägst mein Herz in Deinem, es wird älter und braucht Schutz“, erklärte Sharon etwa zeitgleich. Auch Tochter Kelly (32) postete auf Instagram ein Hochzeitsfoto ihrer Eltern und bedankte sich dafür, „dass Ihr mir gezeigt habt, was wahre Liebe ist“.

Ozzy und Sharon Osbourne, die drei gemeinsame Kinder haben, blicken auf ein Jahr voller Höhen und Tiefen zurück: Im Mai 2016 hatten sich die Eheleute vorübergehend getrennt, nachdem Ozzys langjährige Affäre mit einer Haar-Koloristin bekannt geworden war. Wenig später kehrte Sharon zu ihrem Mann zurück, der daraufhin erklärte, an einer krankhaften Sexsucht zu leiden und sich in einer Klinik behandeln lassen zu wollen. (dpa/KT)