Freitag, 07. Juli 2017, 22:46 Uhr

"Fast & Furious 8": Paul Walker sollte zurückkehren

Paul Walker sollte zunächst doch in ‚Fast & Furious 8‘ reanimiert werden. Am Ende des siebten Teils wird der Schauspieler, der während der Dreharbeiten zu selbigem Film starb, in der Abschlussszene mit Vin Diesel verabschiedet.

"Fast & Furious 8": Paul Walker sollte zurückkehren
Foto: WENN

Den Film hatte der Regisseur James Wan fertiggestellt, indem er Walker als CGI-Figur zurückholte, ebenso halfen seine Brüder Caleb und Cody Walker für Aufnahmen aus. Für den achten Teil hatte der Filmemacher F. Gary Gray zunächst in Betracht gezogen, die Figur computeranimiert zurückzuholen.

Er erklärt gegenüber ‚Screen Rant‘: „Wir hatten hunderte Gespräche über den besten Weg, den angemessensten Weg, mit Pauls Vermächtnis im Franchise umzugehen. Es gibt mehrere Wege, es zu machen. Man kann einen digitalen Paul schaffen und ihn mehr zu einer Figur machen. Man kann ihn aus dem Film rauslassen und so tun, als sei er weiterhin in der Welt. Es gab alle diese Gespräche und wir glauben, dass wir seinem Vermächtnis mit unserer Entscheidung am gerechtesten werden. Und so wie ich das verstanden habe, war auch seine Familie sehr zufrieden damit.“