Freitag, 07. Juli 2017, 13:54 Uhr

"Global Gladiators": Oliver Pocher gewinnt - wie weiter?

Nach dem wochenlangen Zug der „Global Gladiators“ durch Namibia kam es zu einer Finalentscheidung. Über die Zukunft der Sendung wurde allerdings noch nicht entschieden.

"Global Gladiators": Oliver Pocher gewinnt - wie weiter?
Foto: ProSieben/Richard Hübner

Eine Neuauflage der ProSieben-Sommershowreihe „Global Gladiators“ steht in den Sternen. „Ob es eine zweite Staffel geben wird, ist noch nicht entschieden“, teilte ein Sprecher des Münchner Privatsenders auf Anfrage mit. Die Quoten der Show, die am Donnerstagabend endete, waren eher mittelprächtig. Pro Ausgabe schalteten zumeist 1,3 bis 1,4 Millionen Zuschauer ein. Beim Finale waren es 1,43 Millionen, der Marktanteil beim für ProSieben wichtigen Publikum zwischen 14 und 49 Jahren lag bei zufriedenstellenden 10,4 Prozent.

Für die Show hatte der Sender mehrere prominente Zeitgenossen, darunter auch Sänger Pietro Lombardi, das österrreichische It-Girl Larissa Marolt und die ehemalige deutsche Fußball-Torhüterin Nadine Angerer, nach Namibia geflogen. Sie wurden dort mit einem fensterlosen Containerfahrzeug, gespickt mit diversen Kameras, insgesamt angeblich mehr als 4.000 Kilometer von Spielort zu Spielort gefahren.

"Global Gladiators": Oliver Pocher gewinnt - wie weiter?
Hoch über den Victoria Falls. Foto: ProSieben/Richard Hübner

In einem Duell hoch über den Victoria Falls in Sambia bezwingt Oliver Pocher (39) seine Kontrahentin Lilly Becker (41) – und wird Sieger mit dem komischen Titel „Global Gladiator“ 2017. „Lilly war ein harter Brocken, es war echt tough, aber es hat super viel Spaß gemacht“, resümiert der Comedian seinen knapp sechswöchigen Afrika-Trip auf ProSieben. Auf Instagram jubelte Pocher: „YES!! Es kann nur EINEN Global Gladiator geben! Vielen Dank fürs Zuschauen in den letzten Wochen und im Herbst geht der Global Gladiator auf Tour!“ Die Hallentournee mit dem Titel #Voll OP startet am 13. Oktober in Essen. (dpa/KT)