Freitag, 07. Juli 2017, 19:58 Uhr

"Hawaii Five-0": Park und Kim springen nach Gagenstreit ab

Sie wollten so viel Geld erhalten wie ihre weißen Kollegen. Doch für zwei Schauspieler einer beliebten TV-Serie enden die Verhandlungen nicht wie erhofft.

"Hawaii Five-0": Park und Kim springen nach Gagenstreit ab
Die US-Serie „Hawaii Five-0“ wird ohne den langjährigen Hauptdarsteller Daniel Dae Kim fortgesetzt. Foto: Peter Foley

Die US-Krimiserie „Hawaii Five-0“ wird ohne die beiden langjährigen Hauptdarsteller Grace Park (43) und Daniel Dae Kim (48) fortgesetzt. Die zwei Schauspieler asiatischer Abstammung sind nach gescheiterten Vertragsverhandlungen mit dem Sender CBS kurz vor Drehbeginn der achten Staffel abgesprungen. Er hätte sich mit dem Sender nicht auf einen neuen Vertrag einigen können, schrieb Kim am Mittwoch auf Facebook. „Der Weg zur Gleichberechtigung ist selten leicht“, fügte er hinzu.

Als asiatisch-amerikanischer Schauspieler wisse er, wie schwierig es ist, gute Rollen zu bekommen. Kim und Grace hätten um die gleiche Bezahlung wie ihre weißen Kollegen Alex O’Loughlin und Scott Caan verhandelt, wie das Branchenblatt „Hollywood Reporter“ am Donnerstag berichtete.

"Hawaii Five-0": Park und Kim springen nach Gagenstreit ab
Schauspielerin Grace Park verabschiedet sich ebenfalls von „Hawaii Five-0“. Foto: Cory Lum

Der Sender CBS schrieb in einer Mitteilung, dass den beiden Schauspielern „große und signifikante“ Lohnerhöhungen geboten worden seien. Daniel und Grace seien wichtige und geschätzte Mitglieder der Serie gewesen, die man nicht verlieren wollte. Es sei aber nicht zu einer Einigung gekommen, zitierte der „Hollywood Reporter“ aus der Mitteilung.

Die seit 2010 laufende Krimi-Serie ist ein Remake des TV-Klassikers „Hawaii Five-0“ (1968 – 1980). Darin geht ein Team von Detektiven und Polizisten auf Hawaii gegen Verbrecher vor. (dpa)