Freitag, 07. Juli 2017, 9:52 Uhr

Lilly hält zu Boris Becker

Lilly Becker und Barbara Becker posieren (nicht ganz freiwillig) gemeinsam auf Instagram. Boris Becker steht derzeit in den Schlagzeilen, da ein Gericht ihn aufgrund eines nicht zurück bezahlten Kredits für zahlungsunfähig erklärt hat.

Lilly hält zu Boris Becker
Foto: Starpress/WENN.com

Boris hatte dies derweil über seinen Anwalt dementieren lassen. Lilly veröffentlichte nun ein aktuelles Titelbild des Hambuergr Magazins „Stern“ mit Boris‘ erster Ehefrau Barbara, das sie mit „Barbara Becker, wir sehen leidenschaftlich aus“ untertitelte und die Hashtags #barbarabecker #teambecker #stolzefamilie #losgehts hinzufügte. Klingt also nach einer Kampfansage. Einige Boulevardmedien hatten schon eine Trennung des Paares herbeigeschrieben.

Schon vor einigen Tagen hatte Lilly ihrem Mann mit dem Spruch „Geld zieht die Frauen an, die du begehrst, Ärger zieht die Frauen an die du brauchst“ ihre Unterstützung zugesagt.

Vor einigen Tagen meldete sich Boris erstmalig selbst zu Wort. In der ‚SZ‘ erklärte er: „Es geht, wie wir meinen, um viel zu hohe Zinsen, die ich für mein Darlehen bezahlen muss. Wir bestreiten die Höhe der Zinsen und halten diese sogar für rechtswidrig.“ Becker erläutert im Gespräch weiter: „Solche Streitfälle kommen vor. Es geht hier um eine einzelne Forderung eines einzelnen Gläubigers.“ Dass die Rückforderung des Darlehens ihn finanziell ruiniere, bestreitet der Ex-Sportler und versichert, dass er keine Geldprobleme habe: „Sie können mir aber glauben, dass mein Vermögen ausreicht, um Forderungen in dieser Größenordnung zu erfüllen.“ (Bang)