Freitag, 07. Juli 2017, 11:35 Uhr

Rob Kardashian: Familie stinksauer?

Rob Kardashians Familie ist enttäuscht von ihm. Am Mittwoch hat der jüngste Kardashian auf Twitter und Instagram über die Mutter seiner Tochter Dream und dauerhafte On/Off-Freundin, Blac Chyna, hergezogen.

Rob Kardashian: Familie stinksauer?
Foto: WENN.com

Der Höhepunkt der Online-Attacke waren Nacktbilder von Chyna, die Rob öffentlich postete. Die Reality-TV-Familie ist nun ziemlich enttäuscht vom Skandal ihres Bruders. „Die ganze Familie ist ziemlich enttäuscht von Robs gestrigen Handlungen“, verriet ein Insider ‚E! News‘, „alle Schwestern versuchen, nicht öffentlichen zu reagieren und es unter den Teppich zu kehren.“

Nachdem Robert einige Hass-Posts und Nacktbilder seiner Ex gepostet hatte wurde sein Instagram Account gesperrt. „Da Instagram mich stillgelegt hat, werft jetzt alle einen kurzen Blick auf meinen Twitter-Account“, teilte der 30-jährige, 1,85m große Selbstdarsteller mit. „Revenge-Porn“ nennt man solche Racheaktion, bei der Nacktbilder nach einem Beziehungs-Aus geteilt werden.

„Rob hat es den Anwälten einfach gemacht und auch gleich das Motiv hinter den Nackt-Postings geliefert“, sagt Rechtsexpertin Carrie Goldberg dem Schweizer „Blick“.

Derweil berät Blac Chyna mit ihrem Anwalt, welche rechtlichen Konsequenzen gezogen werden müssen. In einem Statement ließ Chynas Anwalt Walter Mosley gegenüber ‚People‘ verlauten: „Wir überlegen nun, welche rechtlichen Schritte möglich sind und welchen Schutz wir gewährleisten können, so dass sich unsere Klientin bestens beraten fühlt, um zu entscheiden, wie sie weitermachen möchte.“ Robs Twitter-Account wurde in der Zwischenzeit gesperrt und Chyna löschte einen Snap, in dem sie Rob vorwarf, ihr gegenüber handgreiflich geworden zu sein. Ein offizielles Statement der beiden gibt es noch nicht.